Wenn eines sicher ist am Osnabrücker Problemplatz Neumarkt, dann sind es ständig wechselnde Visionen bei gleichzeitig faktischem Stillstand.

Kommt nun ein Hotel vor dem H&M Gebäude auf der „Baulos 2“ genannten Fläche – statt anstelle des Sportarena-Gebäudes, wie es im Herbst Gewissheit zu sein schien?

Wie sieht es aus mit den Plänen des Hamburger Immobilienkaufmanns Dr. Theo Bergmann, der den Lokalpolitikern seit Jahren von einem neuen Kaufhaus auf dem „Baulos 2“ genannten Fläche vor dem H&M Haus erzählt und doch nicht so recht mit den Bauarbeiten beginnen will? Unserer Redaktion vorliegende Unterlagen deuten auf mögliche Planänderungen am Neumarkt hin.

Bergmann hatte 2017 keinen Lauf

„Eigentlich“ hätte der Bau – wie auch der Bau des Shoppingcenters auf der gegenüberliegenden Seite – schon längst begonnen worden sein sollen, doch erst gab es Zoff mit der Verwaltung um eine unterirdische Erweiterung des geplanten Gebäudes, dann kündigte auch noch die Sportarena ihren Mietvertrag in Bergmanns Immobilie vor der Galeria Kaufhof.


Stress mit Teilen der Verwaltung – wobei der umstrittene städtische Baurat dem millionenschweren Investor aus Hamburg immer in Nibelungentreue verbunden geblieben sein soll – und ausgerechnet für das größte Gebäude im Osnabrücker Portfolio springt der Mieter ab, das klingt nicht gut, könnte man meinen.
Doch flux präsentierte Bergmann im Herbst einen erstaunlich klingenden neuen Plan. Das ehemalige Sportarena-Kaufhaus sollte baldmöglichst bis auf die Grundmauern geschleift werden und an gleicher Stelle ein Hotelneubau entstehen. Angesichts immer rarer werdender Mieter für große Einzelhandelsimmobilien vielleicht die bessere Lösung, statt auf einen Nachmieter in der Größenklasse Sportarena zu hoffen.

Stadtverwaltung und Bergmann reagieren nicht auf Nachfrage

Nach HASEPOST vorliegenden Informationen aus den Reihen der Stadtverwaltung über den Sachstand am „Baulos 2“ ist jedoch von überraschenden und neuen Plänen am Neumarkt auszugehen.
Stadtverwaltung und Investor Bergmann gehen auf Tauchstation und reagieren nicht auf Anfragen unserer Redaktion bezüglich unserer aus zuverlässiger Quelle stammenden Offenbarung.

Baulos 2, Osnabrück Neumarkt
So soll das Baulos 2 Gebäude eigentlich aussehen – wie ein Geschäftshaus; unter Verwendung eines Screenshots von neumarkt-os.de

„Mietvertrag für eine Hotelnutzung im Baulos 2“

In dem unserer Redaktion vorliegenden „Sachstand Baulos“ wird den Vertretern der Lokalpolitik mitgeteilt, dass zwischen einer in Besitz des Hamburger Immobilienkaufmanns befindlichen T.E.B. Siebte Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG und der Centro Hotel Boutique 102 GmbH ein „Mietvertrag für eine Hotelnutzung im Baulos 2“ vorliegen würde. Nähere Details des Vertragwerks sind der Stadtverwaltung nicht bekannt, die Vertragsunterschriften würden jedoch vorliegen.
Von einer Nutzung des immer noch Baulos 2 genannten Gebäudes als Einzelhandelsfläche ist im vorliegenden Dokument nicht mehr die Rede.

Hotelgruppe will am „prestigereichen Neumarkt“ eröffnen

Auf der Website der Centro Hotels wird mit Datum 10.11.2017 ein für 2020 am (Zitat) „prestigereichen Neumarkt“ die Eröffnung eines Hotels unter der neuen Marke Ninety Nine angekündigt.
Die von Dr. Bergmann im Vorfeld der Kommunalwahl initiierte Website www.neumarkt-os.de zeigt unter der Adresse „Neumarkt 7a“ ein Gebäude, das in keiner Weise einer zukünftigen Hotelnutzung entsprechen will.
Der Mietvertrag für die Nutzung des Baulos 2 Gebäudes als Hotel soll am 22. Dezember unterzeichnet worden sein, so der Sachstand der Verwaltung, datiert vom 10. Januar.