Wer am Mittwochnachmittag über den Osnabrücker Neumarkt ging, konnte kaum übersehen, was fleissige Helfer dort im Verlauf der Mittagsstunden aufgebaut hatten: Eine großformatige Video-Wand, die bereits zur Hälfte ausgefahren ist, aber bislang noch kein Bild anzeigt.
Bauarbeiter vor Ort klagten unserem Fotografen, dass sie kurzfristig den Auftrag bekommen hatten für den großen Anhänger mit Potsdamer Kennzeichen Platz zu schaffen und rings um das Gefährt aufzuräumen.

Am Freitag soll das Geheimnis gelüftet werden

Eine Recherche bei Stadtwerke und dem Presseamt ergab, dass für die Aufstellung das Hamburger Unternehmen Admetus – T.E.B. Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG“ verantwortlich zeichnet, ein Unternehmen des gebürtigen Osnabrücker Immobilienkaufmanns Dr. Theodor Bergmann.
Eine Sprecherin des Unternehmens erklärte gegenüber unserer Redaktion, dass erst am Freitag mit einer Pressemitteilung bekanntgegeben werden soll, was auf dem großen Bildschirm gezeigt wird.

Leihgebühr für vergleichbare Videowand: 1.500 Euro am Tag

Dr. Bergmann, so viel ist bekannt, will auf dem „Baulos 2“ getauften Grundstück vor dem H&M-Haus – dort wo jetzt auch die Videowand aufgestellt wurde – ein neues Geschäftshaus bauen. Bergmann ist über die Neumarkt 14 Projekt GmbH & Co KG auch am geplanten Einkaufscenter auf der gegenüberliegenden Seite des Neumarkts beteiligt.
Für vergleichbare mobile Videowände sind Tagesmieten (unverhandelt) von rund 1.500 Euro üblich.

 

Videowand auf dem Neumarkt
Nicht gerade klein: Die Videowand auf dem Neumarkt