Basler warnt DFB-Elf vor starker Schweizer Mannschaft

Ex-Fußballer Mario Basler warnt das deutsche Fußballteam vor einer möglichen Unterschätzung der Schweizer Nationalmannschaft beim kommenden EM-Spiel. In seinen Statements hebt er die Qualität der Schweizer Spieler hervor, insbesondere Granit Xhaka, dessen Fähigkeiten in der vergangenen Bundesliga-Saison unübertroffen waren.

Baslers Warnhinweis

Mario Basler, ein ehemaliger Profi-Fußballer, betonte in einem Interview mit der Schweizer Tageszeitung “Blick” die Bedeutung, die deutsche Mannschaft solle auf keinen Fall die Schweizer Nationalmannschaft unterschätzen. “Die deutsche Mannschaft hat zweifellos großen Respekt vor der Nati”, sagte er.

Basler erinnerte daran, dass die Präsenz der Schweizer Spieler in der Bundesliga in seiner aktiven Zeit sehr gering war, im Vergleich zu heute, wo fast die gesamte Nationalmannschaft in Top-Ligen wie Deutschland, Italien oder England spielt.

Xhaka im Fokus

Besondere Aufmerksamkeit galt laut Basler dem Schweizer Spieler Granit Xhaka. “Besonders aufpassen müssen wir auf Granit Xhaka”, fügte Basler hinzu. “In der vergangenen Bundesliga-Saison hat es kein Team geschafft, ihn aus dem Spiel zu nehmen.”

Basler bezeichnete Xhakas Erklärung, sein Ziel sei es, die Gruppe zu gewinnen, als “mutig”. Nach seiner “Weltklasse-Saison” sei es verständlich, dass er solche Aussagen mache, jedoch sei er der Meinung, dass dieses Selbstvertrauen nicht immer vorteilhaft sei. “aber ich glaube, dass du dir damit nicht nur einen Gefallen tust”, sagte Basler.

Das EM-Spiel zwischen Deutschland und der Schweiz findet am Sonntag in Frankfurt um 21 Uhr statt. Ein Unentschieden würde dem DFB-Team zum Gruppensieg reichen.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion