ANZEIGEAuch in Corona-Zeiten sicher mit der AOK Niedersachsen ins...

Auch in Corona-Zeiten sicher mit der AOK Niedersachsen ins Studium starten

-

Die AOK Niedersachsen unterstützt Studienstarter vor Ort und digital. Der „Uni-Planer“ kann im Servicezentrum Osnabrück kostenlos abgeholt werden.

Verspäteter Seminarstart, digitale Einschreibung und Vorlesungen online statt im Hörsaal – die Corona-Krise hat Auswirkungen auf das Hochschulleben und hinterlässt gerade bei angehenden Erstsemestern viele offene Fragen. Wer sich jetzt für das Wintersemester 2020/21 einschreiben möchte, benötigt eine gültige Versicherungsbescheinigung.

Die Niedersachsen unterstützt studentische Versicherte bei Fragen und Problemen jederzeit über die Online-Geschäftsstelle unter https://niedersachsen.meine.aok.de/. Zudem finden Studenten und Studienstarter den persönlichen Studenten-Service der AOK Niedersachsen zentral auf vielen Uni-Geländen oder in unmittelbarer Nähe.

Damit die Planung des neuen Semesters gleich richtig gelingt, gibt es auch in diesem Jahr den „Uni-Planer“, den Studierende der Osnabrücker Hochschulen kostenlos im Servicezentrum in der Niedersachsenstraße 10 abholen können.

Wer mehr verdient oder über 25 ist, muss sich selbst versichern

Oft ist das Thema Krankenversicherung für Studienanfänger neu. Wer über 25 Jahre alt ist oder mehr als 435 Euro monatlich – bzw. 450 Euro als Mini-Jobber – verdient, muss aus der gesetzlichen Familienversicherung in die studentische Krankenversicherung wechseln. Die AOK Niedersachsen bietet Studierenden zusätzlich zum Studenten-Service unter anderem spezielle Online-Seminare wie beispielsweise „Study-Life-Balance“ beim erfolgreichen Studienstart und zahlreiche Fachbücher zum kostenlosen Download. Bei geplanten Auslandsaufenthalten ist ein zusätzlicher Versicherungsschutz empfehlenswert. Auch hierzu hält die AOK Niedersachsen umfangreiche Tipps und Informationen bereit.

Service gibt es auch online

Vom digitalen Service der Online-Geschäftsstelle profitieren nicht nur Studierende: Alle Versicherten können Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und weitere Dokumente auf digitalem Weg bei der AOK Niedersachsen einreichen. Um die Online-Geschäftsstelle mit allen Funktionen nutzen  zu können, muss sich der Versicherte einmalig unter https://niedersachsen.meine.aok.de/ registrieren. Im Anschluss wird per Post ein Freischaltcode verschickt, mit dem der Zugang zur Online- Geschäftsstelle aktiviert werden kann.

Sponsored Post
Wir möchten unseren Werbekunden eine Möglichkeit bieten ihre Produkte und Dienstleistungen unseren Lesern - über die klassische Banner-Anzeige hinaus - im Detail zu präsentieren. Da wir rechtlich, wie jedes andere Medium, dazu verpflichtet sind Werbung zu kennzeichnen, hier als "Sponsored Post", sehen wir darin auch keine Vereinnahmung unserer Redaktion. Obwohl gesponsert, gibt es auch hier Grenzen, und wir behalten uns vor schlichte Werbetexte oder nicht zu unserem redaktionellen Konzept passende Meldungen abzulehnen.

aktuell in Osnabrück

AfD scheitert mit Mahnwache vor Osnabrücker Rathaus

Erst waren es nur drei bis vier einzelne AfD-Mitglieder, gegen Mitte des zwischen 17:00 und 19:00 Uhr angemeldeten Zeitraums...

Nach Umwandlung der Rechtsabbiegespur am Wall: Rückstau verursacht blockierte Fuß- und Radwege

Foto: Ina Kruer Ende November 2021 kam es in Osnabrück an der Ecke Wall/Martinistraße erneut zu einem tödlichen...




Städtetag drängt auf ausreichende kommunale Impfkapazitäten

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Der Deutsche Städtetag hat Bund und Länder in der Debatte über eine...

Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 3,56

Foto: Notfallaufnahme, über dts Berlin (dts) - Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Donnerstagmorgen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen