Aktuell 🎧3. Zoo-Lauf für Kinderprojekte mit über 400 Läufern

3. Zoo-Lauf für Kinderprojekte mit über 400 Läufern

-

Am Samstag hieß es im Zoo Osnabrück wieder „Auf die Plätze, fertig, los“, denn der 3. Zoo-Lauf fand statt. Zahlreiche Hobby- und ambitionierte Läufer, ob groß, ob klein, schnürten ihre Laufschuhe und traten auf den unterschiedlichen Strecken zugunsten von Kinderprojekte an. Die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte wird den Reinerlös aufstocken.

408 Läuferinnen und Läufer am Start

Los ging es um 18:00 Uhr mit der 800 Meter Bamibini-Tour durch die Afrika-Welt „Takamanda“. Etwa 45 Kinder, darunter 26 von der Rosenplatzschule, meisterten den Weg durch die Savannenlandschaft vorbei an Servalen und Hyänen. Um 18:45 Uhr traten die Hobby-Läufer bei der 3,3 Kilometer Strecke durch den Zoo an und eine Nordic-Walking-Gruppe marschierte auf der 6,6 Kilometer Strecke los. Schlussendlich starteten die besonders ambitionierten Sportler bei der 10 Kilometer Strecke mit Zeitnahme – zunächst um und dann durch den Zoo. Auf die Kinder warteten zusätzlich noch Führungen sowie Bewegungsaktionen der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück. Gegen 20:30 Uhr fand schließlich die Siegerehrung statt. Der schnellste Läufer (Andreas Merse/ 38,52 Min.) und die schnellste Läuferin (Christin Kulgemeyer/ 40,33 Min.) konnten sich über eine Zoofamilienjahreskarte freuen. Insgesamt nahmen 408 Läuferinnen und Läufer am 3. Zoo-Lauf teil.

Foto: Zoo Osnabrück, Lisa Josef
„Auf die Plätze, fertig, los“ hieß es als erstes um 18 Uhr beim Bambini-Lauf des 3. Osnabrücker „Zoo-Laufs“ – mit an der Startlinie die Organisatoren und Unterstützer: Zoopräsident Reinhard Sliwka, Hans-Jürgen Fip (Vorstandsmitglied Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte), Heike Siebert (Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte), Charity-Läufer John Mc Gurk (1. Vorsitzender Verein „Sportler 4 a childrens world“), Startsignalgeber Dr. E.h. Fritz Brickwedde (Beigeordneter der Stadt Osnabrück, in Vertretung für Schirmherr und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert; v.l.n.r.)

Gemeinsam für die Region Gutes tun

Der Verein „Sportler 4 a childrens world“ organisiert den Zoo-Lauf gemeinsam mit dem Zoo Osnabrück und mit Unterstützung der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte. Die Startsignale gab der Beigeordnete der Stadt Osnabrück Dr. E.h. Fritz Brickwedde in Vertretung für Osnabrücks Oberbürgermeister und Schirmherr Wolfgang Griesert: „Für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger ist es von großem Wert, dass sich drei Akteure zusammenschließen und gemeinsam eine derartige Aktion zugunsten von Kindern auf die Beine stellen. Damit stärken sie das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Region und geben den Menschen eine Möglichkeit sich mit viel Spaß einzubringen und etwas Gutes zu tun.“ 

Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte stockt Reinerlös auf

Der Reinerlös des Zoo-Laufs geht zur Hälfte an den Verein „s4acw“, der Kindern in Not hilft. Die andere Hälfte fließt in das Sprachförderprojekt für Grundschulkinder „Deutsch lernen im Zoo“, das mithilfe der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte ins Leben gerufen wurde. Deswegen unterstützt die Stiftung auch den Zoo-Lauf: „Wir fördern Projekte, die insbesondere die Vernachlässigung junger Menschen verhindern, deren Bildung fördern und die soziale Integration stärken. Daher setzen wir uns für Initiativen ein, die nachhaltige regionale und überregionale Beiträge für ein gelingendes Zusammenleben leisten“, so Stiftungsvorstandsmitglied Hans-Jürgen Fip. Die Stiftung werde den Reinerlös des Zoo-Laufs großzügig aufstocken.

Charity-Läufer John Mc Gurk mit dabei

„Der Zoo-Lauf ist wirklich eine tolle Sache“, schwärmte Charity-Läufer John Mc Gurk, 1. Vorsitzender des Vereins „s4acw“ und „terre des hommes“-Botschafter. „Man kann in einer tollen, einmaligen Kulisse laufen, was den Rest des Jahres ja nicht möglich ist, dabei unterschiedliche Strecken wählen und auch noch etwas Gutes tun.“ Der angekündigte Schauspieler und Arche Botschafter Ingo Kantorek alias Alex Kowalski, Reality Soap Star aus „Köln 50667“, musste aus gesundheitlichen Gründen absagen. „Wir haben ihn gleich für das nächste Jahr verpflichtet“, schmunzelt Mc Gurk

Sprachförderprojekt „Deutsch lernen im Zoo“

Zoopräsident Reinhard Sliwka freut sich, dass das Sprachförderprojekt „Deutsch lernen im Zoo“ weiter geführt werden kann: „Das Angebot ermöglicht es Grundschulkindern kostenlos in den Zoo zu kommen und mithilfe der Tiere ihren Wortschatz zu erweitern. Wirklich ein tolles Projekt, denn die Tiere motivieren zum Lernen, Lesen, Sprechen und Schreiben.“ Beim Zoo-Lauf motivieren die tierischen Bewohner auch zu sportlichen Aktivitäten und so soll im nächsten Jahr der 4. Zoo-Lauf stattfinden.

 


 

Wissenswertes zu den geförderten Projekten

Der Verein „sportler 4 a childrens world“ hat es sich zur Aufgabe gemacht Kindern in jeder Notsituation zu helfen. Die Mitglieder setzen sich für Kinderrechte ein und setzen Zeichen gegen Rassismus. Integration wird hier groß geschrieben. Die Absicht ist die persönliche Erfahrung von John McGurk (1. Vorsitzender) mit der Vereinsarbeit zu verbinden, dieses Wissensgebiet auszuarbeiten und somit noch mehr Kindern auf der ganzen Welt ehrenamtlich zu helfen. Der Verein arbeitet nun schon über fünf Jahre ehrenamtlich mit Erfolg.

Das Projekt „Deutsch lernen im Zoo“ im Zoo Osnabrück ermöglicht Grundschülern kostenlose Zoobesuche zur Sprachförderung. Die Kinder können an Zooführungen mit dem besonderen Fokus auf Sprache teilnehmen, deren Inhalte in Form von Aufsätzen oder Referaten in den Deutschunterricht einfließen. Ziel ist es, den Wortschatz und die Sprachkompetenz der Schüler auf spielerische Weise zu verbessern. Das Projekt wird gefördert von der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte.

 

 

 

Zoo Osnabrück
Zoo Osnabrückhttp://www.zoo-osnabrueck.de/
Eine Pressemitteilung vom Zoo Osnabrück.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen