HASEPOST
 
HASEPOST

145 Wohnungen bald bezugsfertig: WiO-Bauprojekt in der Großen Eversheide steht kurz vor dem Abschluss

Bis zum Jahresende werden alle der 145 WiO-Wohnungen in der Großen Eversheide bezugsfertig sein – und die kommunale Wohnungsgesellschaft baut weiter: Im Landwehrviertel laufen die Bauarbeiten für weitere Projekte.

Konkret wachsen momentan im nordöstlichen Zipfel des Entwicklungsgebiets vier neue Wohngebäude in die Höhe. Entlang der Quebecallee entstehen so bis 2025 insgesamt 101 neue Wohnungen zu fairen Mietpreisen. „Die Erfahrungen aus dem Projekt an der Großen Eversheide zeigen uns, wie stark das Interesse vor allem von Familien in Osnabrück nach bezahlbarem Wohnraum ist. Die WiO wird auch in den kommenden Jahren ihren Teil dazu beitragen, den Wohnungsmarkt zu entlasten“, sagt Susanne Hambürger dos Reis, Aufsichtsratsvorsitzende der WiO.

Bis zu 80 Prozent geförderter Wohnraum

Und das unter erschwerten Bedingungen, wie der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Dr. E.h. Fritz Brickwedde betont: „Das, was viele Menschen in Osnabrück bewegt, ist auch für die WiO Realität. Steigende Baukosten und das hohe Zinsniveau machen das Bauen momentan zu einer Herausforderung. Daher ist es eine gute Nachricht, dass unsere kommunale Wohnungsgesellschaft weiter an ihren Zielen arbeitet, Wohnraum zu fairen Konditionen auf den Markt zu bringen.“ In den neuen Gebäuden im Landwehrviertel wird diesen Entwicklungen Rechnung getragen, indem 80 Prozent geförderter Wohnraum geschaffen wird. Voraussetzung für die Anmietung dieser Wohneinheiten ist ein Wohnberechtigungsschein. Hierzu wurden vom Gesetzgeber die Einkommensgrenzen angehoben, sodass man auch mit einem mittleren Einkommen einen Wohnberechtigungsschein erhalten kann. Anträge dazu können online im Serviceportal der Stadt Osnabrück gestellt werden.

„Das Landwehrviertel füllt sich immer mehr mit Leben – und die neuen WiO-Projekte tragen ihren Teil dazu bei. Die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner können sich über ein attraktives Wohnumfeld und hochwertige Wohnungen zu fairen Preisen freuen“, erklärt Daniel Waschow, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Osnabrück.

Alle Wohnungen sind barrierefrei

Wie in den anderen WiO-Projekten auch werden alle Wohnungen barrierearm gebaut – hinzu kommen pro Gebäude mehrere rollstuhlgerechte Wohnungen. „Unser Anspruch ist es, eine Wohnungsgesellschaft für alle Menschen in Osnabrück zu sein. Dies spiegelt sich in den unterschiedlichen Wohnungsgrößen, ihrer Form und Ausstattung wider“, sagen die WiO-Geschäftsführer Wigand Maethner und Holger Clodius. Aktuell laufen beim östlich gelegenen Bauvorhaben bereits die Hochbauarbeiten. Bis zum 2. Obergeschoss ist der Rohbau bereits errichtet. Nur einen Steinwurf entfernt in westlicher Richtung finden momentan die Erdarbeiten statt. Im Laufe des Jahres 2025 sollen beide Wohnprojekte in jeweils drei- beziehungsweise viergeschossigen Gebäuden bezugsfertig sein. Die Wärmeversorgung gelingt dann über den Anschluss an ein Nahwärmenetz der Stadtwerke Osnabrück. Ein Teil des Stroms wird mittels PV-Anlagen auf den Dächern erzeugt.

Nach der Fertigstellung stehen den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern 101 Wohnungen mit einer Größe zwischen 1 bis 5 Zimmern zur Verfügung. Informationen rund um die WiO und ihre Bauprojekte gibt es unter www.wohnen-in-osnabrueck.de, über die man auch direkt Interessentenformulare ausfüllen kann. Die Vermarktung von bezugsfertigen Wohnungen erfolgt außerdem über die üblichen online Portale wie immobilienscout24.de und andere. Zügige Rückmeldung erhalten Interessenten auch per E-Mail an info@wohnen-in-osnabrueck.de.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion