Osnabrück Weihnachtsgottesdienste in Osnabrück in evangelischen und katholischen Gemeinden

Weihnachtsgottesdienste in Osnabrück in evangelischen und katholischen Gemeinden

-

Insbesondere zu Weihnachten gehen viele gläubige Christen in die Kirche. Im von Kontaktbeschränkungen geprägten Corona-Jahr 2020 können die Gottesdienste allerdings nicht wie gewohnt stattfinden. Von vielen Gemeinden werden sowohl Präsenz- als auch Onlineveranstaltungen angeboten. 

In diesem Jahr können Gottesdienste zu Weihnachten nicht wie gewohnt abgehalten werden, doch sie finden überwiegend statt. Grundsätzlich gilt, dass sowohl evangelische als auch katholische Kirchen digitale Angebote in Form von beispielsweise Live-Streams anbieten. Wer also keinen öffentlichen Gottesdienst besuchen will oder kann, kann in der Regel auch digital vor Ort sein.

Inklusiver Weihnachtsdienst in Evangelisch-Lutherischer Gemeinde

Der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Osnabrück stellt auf seiner Homepage zahlreiche Internetangebote der evangelisch-lutherischen Glaubensgemeinschaften vor. Das wohl besonderste digitale Angebot: Ein inklusiver Weihnachtsgottesdienst der Kontaktstelle Inklusion in Kooperation mit der Matthäusgemeinde und der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück am 24. Dezember 2020. Der Gottesdienst findet in leichter Sprache statt und wird vollständig auf Gebärdensprache übersetzt. Einige Gemeinden, etwa die Timotheusgemeinde in Osnabrück, verlagern ihren Gottesdienst nach draußen ins Freie.

Christmette live aus dem Dom streamen

Auch viele Gemeinden des Bistums Osnabrück werden an den Weihnachtstagen live Gottesdienste über ihre Internetseiten oder Soziale Medien übertragen. So wird unter anderem die Christmette aus dem Dom St. Petrus in Osnabrück an Heiligabend um 22 Uhr im Internet zum Stream bereitgestellt. Ob und wie eine bestimmte Gemeinde ein Online-Angebot zur Verfügung stellt, finden sie entweder auf der Homepage des Bistums Osnabrück oder der jeweiligen Gemeinde.

Anmeldung für Präsenzangebote

Sowohl für evangelische als auch für katholische Gottesdienste gilt allerdings, dass eine Anmeldung für Präsenzangebote erfolgen sollte. Es gilt grundsätzlich keine Begrenzung der Teilnehmerzahl, aber die Einhaltung des Mindestabstands muss gewährleistet werden – in einigen Gemeinden kann das eine Beschränkung bedeuten. Zur Maskenpflicht schreibt das Niedersächsische Kultusministerium: „Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen muss auch bei Zusammenkünften zur Religionsausübung eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, solange man sich im Raum bewegt. Wenn der Sitzplatz eingenommen worden ist, darf die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden.“ Nähere Details zu Corona-Regeln sollten im Vorfeld bei der jeweiligen Gemeinde angefragt werden.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Tatjana Rykov
Tatjana Rykov ist seit dem Sommer 2019, erst als Praktikantin und inzwischen als feste Mitarbeiterin, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker Landtagsabgeordneter Volker Bajus: „Plötzliche Ansage des Landes bremst Impfkampagne in der Region aus“

Das niedersächsische Sozialministerium hat die Impfzentren angewiesen, die Erstimpfungen mit Biontech/Pfizer und Moderna Vakzimen die nächsten Wochen auszusetzen. Dazu...

Nadel & Faden 2021 im September abgesagt — Termin für 2022 steht bereits fest

Die Messe Nadel & Faden, die vom 10. bis 12. September 2021 stattfinden sollte, wird aufgrund der zu erwartenden...




Infratest: Grüne verlieren, bleiben aber vor CDU/CSU

Foto: Annalena Baerbock, über dts Berlin (dts) - Die Grünen verlieren in der von Infratest gemessenen Wahlabsicht einen Prozentpunkt,...

US-Börsen lassen kräftig nach – Inflation höher als erwartet

Foto: Wallstreet in New York, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Mittwoch deutlich nachgelassen. Zu...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen