Völler hält an Gündogan als DFB-Kapitän fest

Dortmund (dts Nachrichtenagentur) – Der Interims-Trainer der DFB-Elf, Rudi Völler, hält für das Testspiel am Dienstag gegen Frankreich an Ilkay Gündogan als Mannschaftskapitän fest. “Natürlich ist Ilkay unser Kapitän”, sagte Völler am Abend vor Journalisten.

Er bestätigte zudem sein Vorhaben, am Dienstag einmalig die Rolle des Bundestrainers übernehmen zu wollen. Die Hauptaufgabe bestehe für ihn anschließend darin, zeitnah einen Nachfolger zu finden, um eine erfolgreiche EM im nächsten Jahr spielen zu können. Man habe noch ein dreiviertel Jahr Zeit, um “eine Euphorie” zu erzeugen. Dafür brauche man einen Trainer, der die Aufgabe mit “Leib und Seele” ausführe, so Völler.

Für das Spiel gegen Frankreich müsse sich die Mannschaft darauf konzentrieren, ihre leichtsinnigen Ballverluste abzustellen. “Besonders das Abwehrverhalten muss besser sein”, so Völler. Zwar sei der Wille der Mannschaft bei der jüngsten Niederlage gegen Japan erschlicht gewesen, die vielen Fehler hätten jedoch den Ausschlag gegeben. Einen Einsatz von Niclas Füllkrug im Spiel gegen Frankreich schließt Völler aus.


Foto: Fußball (Archiv), über dts Nachrichtenagentur


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion