HASEPOST
 
HASEPOST

VfL Osnabrück verlängert Vertrag mit Cheftrainer Tobias Schweinsteiger langfristig

Der VfL Osnabrück hat am Donnerstagabend überraschend bekanntgegeben, dass der Vertrag mit Cheftrainer Tobias Schweinsteiger vorzeitig und langfristig verlängert wurde.

Seit Ende August 2022 ist Schweinsteiger an der Bremer Brücke tätig, und das bisherige Arbeitspapier lief noch über die aktuelle Saison hinaus.

Sportdirektor Amir Shapourzadeh lobt Schweinsteigers Persönlichkeit und hohe Fachkompetenz: „Er hat die Mannschaft stabilisiert, in die Erfolgsspur zurückgeführt und zahlreiche Spieler individuell besser gemacht.“ Die Vertragsverlängerung sei ein klares Signal für die gemeinsame Weiterentwicklung des Vereins.

Schweinsteiger betont Verbundenheit der Fans zum VfL

Der 41-jährige Rosenheimer startete seine Trainerkarriere als Co-Trainer beim FC Bayern München und arbeitete später in Österreich beim Linzer Athletik-Sport-Klub (LASK) sowie in Deutschland beim Hamburger Sportverein und beim 1. FC Nürnberg, bevor er zum VfL Osnabrück wechselte.

Schweinsteiger zeigt sich erfreut über die Vertragsverlängerung: „Die Arbeit beim VfL Osnabrück und die Verbundenheit der Fans haben mich sofort in den Bann gezogen.“ Er freut sich darauf, weiterhin Teil des Vereins zu sein und dessen Entwicklung voranzutreiben.

Unter Schweinsteigers Leitung haben sich die Lila-Weißen von der Abstiegszone bis in die Spitzengruppe der 3. Liga vorgearbeitet. Am Sonntag, den 02. April, trifft der VfL Osnabrück an der Bremer Brücke auf Dynamo Dresden, einen weiteren Aufstiegsaspiranten.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion