HASEPOST
 
HASEPOST

ver.di streikt beim Logistiker Nagel Group in Dissen – Arbeitgeber weisen Forderungen zurück

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten des Logistikers Nagel Group in Dissen im Landkreis Osnabrück am Montag (12. Februar) zum Streik aufgerufen.

Zuvor war bereits am vergangenen Dienstag (6. Februar) die erste Verhandlung zwischen ver.di und dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) in Hannover ohne Ergebnis unterbrochen worden. Die Arbeitgeberseite hat im Anschluss die Forderungen von ver.di als zu hoch und realitätsfremd zurückgewiesen.

ver.di ruft zu Streiks auf

Im Gegenzug hat die Gewerkschaft in einer Vielzahl von Betrieben zu Streikmaßnahmen aufgerufen, um den Druck auf die Arbeitgeberinnen und -geber zu erhöhen, so auch am 12. Februar bei der Nagel Group in Dissen. Dort soll zwischen 11 und 21 gestreikt werden.

„Viele Logistiker haben in den vergangenen Jahren gute Umsätze gemacht, auch Nagel. Für die Belegschaft sind Miete, Lebensmittelpreise, Sprit- und Energiekosten aber enorm gestiegen. Die Beschäftigten sind wütend und auf eine ordentliche
Entgelterhöhung angewiesen“, meint Jonas Lebuhn, zuständiger ver.di-Gewerkschaftssekretär bei Nagel.

Weitere Streiks möglich

ver.di fordert Einkommensverbesserungen in Höhe von 15 % und eine Anhebung der Jahressonderzahlung um 750 € für alle Arbeitnehmenden und Auszubildenden. Die Laufzeit des Tarifvertrages soll 11 Monate betragen. „Wenn in der zweiten Verhandlungsrunde kein verbessertes Angebot vorgelegt wird, werden wir die Streikmaßnahmen weiter ausdehnen“, so Jonas Lebuhn.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion