Cremig mild und am liebsten mit dem Löffel genossen – Cappuccino, Latte Macchiato und Co. gehören zu den Lieblingsgetränken in Cafès und Bars und inzwischen auch in unseren Büros. Ob zum Frühstück oder am Nachmittag zum Stück Kuchen, Milchspezialitäten wie Cappuccino und Co. werden immer noch gerne und häufig getrunken. Auch in unseren Meetings haben diese Heißgetränke mittlerweile Einzug gehalten. Doch was unterscheidet sie eigentlich voneinander?

Für die Herstellung der beliebten Milchspezialitäten sind nur zwei Komponenten wichtig: Kaffee und Milch. Jedoch ist Kaffee nicht gleich Kaffee und Milch nicht gleich Milch. Bei Kaffee kann es sich um einen Espresso, Ristretto, Café Crème oder Filterkaffee handeln. Bei Milch scheint es auf dem ersten Blick etwas einfacher zu sein: Milch oder Milchschaum. Aber beim Milchschaum ist die Konsistenz entscheidend.

Werfen wir einen näheren Blick auf die Zusammensetzung der bekannten Milchgetränke:

Espresso Macchiato
Ein Espresso Macchiato ist ein gewöhnlicher Espresso, der mit einer kleinen Haube aus Milchschaum versehen wird.

Kaffee Espresso
Espresso

Latte Macchiato
Ein Latte Macchiato besteht aus Milchschaum, in dem vorsichtig ein Espresso gegeben wird. Der Espresso setzt sich zwischen der Milch und dem Milchschaum ab und es bildet sich die drei wohlbekannten Schichten.

Cappuccino
Um einen Cappuccino herzustellen, wird zunächst ein Espresso in einer Cappuccino-Tasse zubereitet. Anschließend wird dieser mit Milch und Milchschaum aufgefüllt. Der Cappuccino hat dann eine Milchschaumhaube, die leicht über den Tassenrand ragt.

Flat White
Bei einem Flat White wird zunächst ein doppelter Ristretto oder ein einfacher Espresso in einer Cappuccino-Tasse gefüllt. Nun wird dieser mit cremigem, aber noch flüssigem Milchschaum aufgefüllt und zum Schluss mit Latte Art versehen. Das Getränk schließt mit dem Tassenrand ab.

Kaffee Espresso
Kaffee zum Frühstück

Milchkaffee/ Café au lait
Anders als bei anderen Getränken bildet Filterkaffee die Grundlage für einen Milchkaffee bzw. Café au lait. Zur Herstellung werden nun einfach der Filterkaffee und die erwärmte Milch gemeinsam jeweils zur Hälfte in die Tasse gegossen.

Caffé Latte
Ein doppelter Espresso, der mit heißer Milch aufgefüllt wird, nennt sich Caffè Latte. Wer möchte kann noch eine kleine Milchschaumhaube auf das Heißgetränk geben.
Einige Getränke scheinen sich zu ähneln oder einfach eine kleinere Version des anderen zu sein. Ist ein Espresso Macchiato eine kleine Latte Macchiato-Variante? Und sind Cappuccino und Flat White nicht genau das gleiche? Und wie sieht es mit einem Milchkaffee/Cafè auch lait und einem Caffè Latte aus? Die Namen kann man doch als Synonym verwenden oder etwa nicht? Beim näheren Betrachten der Zubereitung fällt auf, dass jedes Getränk doch wieder eine Kleinigkeit hat, was es von den anderen Getränken unterscheidet.

Unterschied Espresso Macchiato und Latte Macchiato: Auch wenn man auf dem ersten Blick denkt, dass der Espresso Macchiato einfach nur der kleine Bruder des Latte Macchiato ist, gibt es doch Unterschiede. Im Latte Macchiato dominiert der Milchanteil. Der Espresso Macchiato besteht zum Großteil aus Espresso. Beim Latte Macchiato wird der Milchschaum als erstes in das Glas gegeben. Bei einem Espresso Macchiato kommt ganz zum Schluss ein Schuss Milch bzw. Milchschaum auf den Espresso.

Unterschied Cappuccino und Flat White: Auch das neue Trend-Getränk ähnelt einer bekannten Milchspezialität – dem Cappuccino. Das Geheimnis: die Konsistenz des Milchschaumes ist bei beiden Getränken unterschiedlich. Während beim Cappuccino der Milchschaum cremig ist, muss der Milchschaum beim Flat White noch flüssig sein. Denn es soll keine Haube entstehen, sondern das Getränk soll mit einem Latte Art-Muster verziert werden.

Kaffee Espresso
Flat White

Unterschied Milchkaffee/Cafè au lait und Caffè Latte: Zugegeben – Cafè au lait und Caffè Latte kann man schon mal vertauschen. Und wenn das passiert, macht es einen Unterschied? Ja, einen kleinen Unterschied gibt es. Bei einem Milchkaffee bzw. Cafè au lait nimmt man ursprünglich Filterkaffee anstatt einem doppelten Espresso. Zusätzlich versucht man bei einem Cafè au lait beide Zutaten zeitgleich in die Tasse zu gießen. Beim Caffè Latte füllt man den doppelten Espresso lediglich mit warmer Milch auf.

Andere Länger, andere Kaffee-Sitten

Wie es so häufig der Fall ist, sind die genauen Zusammensetzungen der Kaffeegetränke nicht in den Stein gemeißelt. Je nach Region, Land und natürlich auch ganz persönlichem Geschmack variieren die Komponenten und deren Verhältnis. Das beste Beispiel ist der Cappuccino. In seiner Ursprungsform enthält er nur Espresso, heiße Milch und Milchschaum. Dennoch wird er hier zu Lande häufig noch zusätzlich mit Kakao und Sahne verziert. Auch über die Milchkonsistenz wird gerne gestritten. Die eine Seite bevorzugt einen feinporigen, cremigen Milchschaum – während die andere Fraktion einen schön stabilen und festen Schaum liebt, den man gut löffeln kann.

Kaffee Espresso
Kaffee

Und wie sieht es in unseren Büros aus?

Die Deutschen lieben Kaffee – und das in allen Lebenslagen. Das haben inzwischen auch viele Unternehmen bemerkt. Deshalb versorgen bereits viele professionelle Kaffeevollautomaten unsere Büros und Mitarbeiter mit aromatischen Kaffee. Und natürlich auch mit Cappuccino, Latte Macchiato und Co. Doch auch hier können Zusammensetzung und Komponenten variieren. Je nach dem, was Unternehmen und Mitarbeitern bevorzugen.
Doch am Ende ist doch nur eines entscheidend: Hauptsache der Kaffee schmeckt uns.

Die Gewinnspielfrage

Wer jetzt Lust auf einen Kaffee bekommen hat, hat jetzt die Chance einen von 4x “Kaffeespezialitäten für 2” (Gutscheine im Wert von 10€) für das Bistro von Coffee Perfect zu gewinnen. Beantworten Sie einfach die folgende Frage unter dem Facebook-Post in den Kommentaren:

Welche Konsistenz sollte der Milchschaum bei einem Flat White haben?

Die Redaktion der Hasepost und Coffee Perfect wünschen allen Teilnehmern viel Glück!


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel werden diese Teilnahmebedingungen akzeptiert:
• der Teilnehmer muss die Facebook-Präsenz HASEPOST bei Facebook und den zum Gewinnspiel zugehörigen Facebook-Beitrag „geliked“ haben
• unter dem verlinkten Facebook-Beitrag (hier) muss per Kommentar die richtige Antwort auf die Gewinnspielfrage angegeben werden
• das Gewinnspiel beginnt am 31.07.2018 (Dienstag) um 16:30 Uhr und endet am 07.08.2018 (Dienstag) um 16:30 Uhr
• vier (4) Teilnehmer werden zufällig per Losentscheid ausgewählt
• eine Barauszahlung ist nicht möglich
• die Teilnahme ist kostenlos
• die Gewinner werden via Facebook-Direktnachricht (PN) und auf der Facebookseite der Hasepost mit ihrem Facebook-Namen benachrichtigt bzw. genannt
• der Rechtsweg ist ausgeschlossen
• Veranstalter ist HASEPOST.de / osna.com GmbH, Kontaktdaten siehe Impressum
• Facebook steht mit diesem Gewinnspiel in keinerlei Verbindung und kann keine Auskunft dazu erteilen
• Coffee Perfect steht mit diesem Gewinnspiel ebenfalls nicht in Verbindung und kann keine Auskunft dazu erteilen
• die Teilnahme ist nicht an einen Kauf gebunden
• der Preis (je einer von 4 Gutscheinen über 10 Euro) wird den Gewinnern per Post zugeschickt