HASEPOST
 
HASEPOST

Stimmungsvolle Begrüßungsfeier in der OsnabrückHalle: 2.900 Erstsemester starten in ihr Studium an der Hochschule Osnabrück

Bei einer stimmungsvollen Begrüßungsfeier in der OsnabrückHalle lernten die Studienanfängerinnen und -anfänger im Wintersemester 2023/24 ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie ihren neuen Studienort kennen. Insgesamt starten dieses Mal 2.900 Erstsemester in ihr Studium an der Hochschule Osnabrück.

Auch wenn sie an verschiedenen Standorten studieren, startete die Studienzeit der rund 2.300 Studienanfängerinnen und -anfänger der Fakultäten Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Ingenieurwissenschaften und Informatik, Wirtschafts‐ und Sozialwissenschaften sowie des Instituts für Musik der Hochschule Osnabrück gemeinsam in der OsnabrückHalle. Die Begrüßungsfeier für die neuen Studierenden an den Osnabrücker Standorten der Hochschule ist, abgesehen von einer coronabedingten Pause, zu einer beliebten Tradition geworden. Die 600 neuen Studierenden an der Fakultät Management, Kultur und Technik werden in der kommenden Woche am Campus Lingen begrüßt.

Vertreterinnen und Vertreter der Hochschule und der Stadt stellen sich vor

Die Begrüßungsfeier wurde von Andreas Bertram, dem Präsidenten der Hochschule, eingeleitet. Er erinnerte die neuen Studienanfängerinnen und -anfänger an die Rolle, die das Studium im Leben spielen kann: „Ein Studium ist nicht nur ein Fachstudium, sondern ein Weg, die Persönlichkeit zu entwickeln, Dinge auszuprobieren und alle Möglichkeiten und Chancen, die Ihnen begegnen zu ergreifen.“ Katharina Pötter, Oberbürgermeisterin der Stadt Osnabrück ermutigte die neuen Studierenden, mit Optimismus und Freude auf ihre Zeit in der Stadt zu blicken, auch wenn vieles noch neu und überfordernd wirkt: „Wenn der erste Stress mit der Wohnungssuche und den anderen Vorbereitungen auf das Studium erstmal vorbei ist, werden Sie schnell merken, wie wohl Sie sich hier fühlen. So ist es schon unzähligen jungen Leuten vor Ihnen gegangen, die auch in der OsnabrückHalle gesessen haben.“

Moderator Benjamin Häring vom Institut für Theaterpädagogik führte mit viel Humor durch die Veranstaltung und versuchte sich sogar als Wohnungsvermittler, jedoch leider mit wenig Erfolg. Stefan Kobilke, Geschäftsführer des Studierendenwerks Osnabrück, hatte eine Überraschung dabei: jede Studienanfängerin und jederr Studienanfänger auf der Veranstaltung erhielt einen Gutschein für eine eigene Mensatasse.

Auf dem Info-Markt vor der offiziellen Begrüßungsfeier stellten sich Einrichtungen der Hochschule und der Stadt vor. / Foto: Hochschule Osnabrück
Auf dem Info-Markt vor der offiziellen Begrüßungsfeier stellten sich Einrichtungen der Hochschule und der Stadt vor. / Foto: Hochschule Osnabrück

Zum ersten Mal stellten sich auch die Campusreporter Fabian und Derya auf der Erstsemesterbegrüßung vor. Die beiden sind Studierende der Hochschule und berichten regelmäßig auf dem Instagram-Kanal der Hochschule zu aktuellen Themen und Veranstaltungen, wie auch von der Erstsemesterbegrüßung. Kaum auf der Bühne galt es ihre Reporter-Tätigkeit spontan unter Beweis zu stellen und schon wenige Minuten später war eine Instagram-Story mit jubelnden Erstsemesterstudierenden abgedreht.

Abschließend gab es von Vertreterinnen und Vertretern des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und der Fachschaften einen Ausblick auf das, was die Studierenden im ersten Semester außerhalb der Hörsäle erwartet. Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Band LEZA begleitet, die mit ihrem selbst komponierten Deutschpop für gute Stimmung sorgte. Sängerin Lena hat ebenfalls an der Hochschule studiert und denkt an ihr Studium immer noch gerne zurück. „Osnabrück ist wie eine zweite Heimat für mich geworden“, erzählt sie zwischen zwei Songs.

Für die neuen Studierenden beginnt eine aufregende Zeit

Auch wenn die Kurse einen wichtigen Teil des Studiums ausmachen, sind die neuen Studierenden vor allem gespannt auf das, was neben den Vorlesungen und Seminaren passiert. „Ich freue mich einfach auf diesen neuen Lebensabschnitt. Neue Leute kennenlernen, in eine neue Stadt ziehen – ich bin gespannt auf alles, was mich erwartet“, fasst Dentaltechnologiestudent Johannes zusammen. Lisa, die Soziale Arbeit studiert, freut sich ebenfalls auf neue Freundschaften und wünscht sich, „[…] dass man trotzdem noch ein bisschen an die Hand genommen wird, auch wenn es ein Studium ist.“

Vor der Begrüßungsfeier konnten die Erstsemester den Info-Markt vor Ort besuchen. An 39 Ständen stellten sich verschiedene Angebote der Hochschule und studiennahe Organisationen der Stadt vor. Der offizielle Vorlesungsbeginn ist am kommenden Montag (25. September).

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion