Osnabrück Stadtwerke Osnabrück: Hansastraße bleibt vorerst voll gesperrt

Stadtwerke Osnabrück: Hansastraße bleibt vorerst voll gesperrt

Stadtwerke-Netztochter repariert beschädigte Wasserleitung

-



Nach einem Wasserrohrbruch bleibt die Hansastraße im Abschnitt zwischen Mühleneschweg und Weserstraße vorerst voll gesperrt (HASEPOST berichtete am Sonntagmorgen).

Der Schaden an der Hauptversorgungsleitung mit einem Durchmesser von 50 Zentimetern war gegen 5:45 Uhr aufgetreten. Die SWO Netz GmbH arbeitet am Sonntag an der Reparatur der beschädigten Leitung.

Trinkwasser kann “getrübt” sein

Um die Versorgung während der Reparaturarbeiten sicherzustellen, hat die Stadtwerke-Netztochter mehrere Umschaltungen im zusammenhängenden Wassernetz vorgenommen. Durch die „Wasserumleitungen“ kann es in Teilen des Stadtgebietes zu unbedenklichen Trinkwassertrübungen sowie vorübergehenden Druckschwankungen kommen.

Hansastraße (B68) bleibt vorerst voll gesperrt

Die Sperrung der Hansastraße wird zudem längere Zeit andauern: Aufgrund des starken Wasseraustritts und der damit verbundenen Fahrbahnunterspülung werden weitere Arbeiten für die Fahrbahn- und Deckensanierung notwendig. Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Stadtwerke Osnabrückhttps://www.stadtwerke-osnabrueck.de
Eine Pressemitteilung der Stadtwerke Osnabrück.

aktuell in Osnabrück

Gelebte Vielfalt – das StadtGalerie Café

Das StadtGalerie Café in der Altstadt bietet Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit in einem freundlichen Umfeld Hand...

Unterwegs mit Felix Nussbaum – Wanderausstellung mit 20 Reproduktionen beginnt in Haarlem

Die Felix-Nussbaum-Gesellschaft realisiert mit einer internationalen Wanderausstellung unter dem Titel »Unterwegs mit Felix Nussbaum« ein auf mehrere Jahre angelegtes...

Grüne fordern Beobachtung von AfD durch Verfassungsschutz

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Berlin (dts) - Die Grünen fordern nach dem rassistisch motivierten Anschlag von...

NATO-Generalsekretär warnt vor Russlands neuen Atomwaffen

Foto: Fahne von Russland, über dts Brüssel (dts) - NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat vor der Gefahr durch russische Hightech-Atomwaffen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code