HASEPOST
 
HASEPOST

Sportler 4 a childrens world e. V. veranstaltet am “Tag der vergessenen Kinder” Zwölfstundenlauf am Rubbenbruchsee

Der Verein Sportler 4 a childrens world veranstaltet am Samstag (8. Juli) einen Charity-Lauf um den Rubbenbruchsee, um an “vergessene Kinder” zu erinnern. Zwölf Stunden lang wird die Teilnahme möglich sein. Der Erlös geht an Organisationen, die sich für Kinderwohl einsetzen. 

Der “Tag der vergessenen Kinder” wurde von John McGurk und Sportler 4 a childrens world e. V. ins Leben gerufen, um auf das Schicksal von Kindern in zwei Massengräbern in Irland und Schottland aufmerksam zu machen. Sie wurden in religiösen Einrichtungen geboren, starben und wurden in Massengräbern verscharrt. Über 1.000 Kinder liegen in den Massengräbern in Schottland und Irland begraben.

Ein Euro pro Kilometer

Der Zwölfstundenlauf wird in Osnabrück zum dritten Jahr in Folge in Erinnerung an die “vergessenen Kinder” ausgerichtet und durch verschiedene Sponsoren unterstützt. Eine vorherige Anmeldung für den diesjährigen Lauf am 8. Juli ist nicht notwendig, man kann einfach zum Infozelt am Rubbenbruchsee gehen. Der Lauf startet um 10:00 Uhr und endet um 22:00 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Die Sponsoren des Events spenden pro gelaufenen Kilometer einen Euro – pro Umrundung des Rubbenbruchsees sind das drei Euro. 2021, als das Charity-Event 24 Stunden dauerte, kamen 3.750 Euro zusammen. 2022 lag der Erlös durch eine großzügige Zusatzspende bei 8.000 Euro.

Tatjana Rykov
Tatjana Rykov
Tatjana Rykov startete im Sommer 2019 mit einem Praktikum bei der HASEPOST. Seitdem arbeitete sie als freie Mitarbeiterin für unsere Redaktion. Nach ihrem Bachelor in Geschichte und Soziologie an der Universität Osnabrück ist sie seit 2023 wieder fest im Redaktionsteam. Derzeit schließt sie ihren Fachmaster in Neuste Geschichte an der Uni Osnabrück ab. Privat trifft man sie oft joggend im Park oder an ihrer Staffelei.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion