Landkreis Osnabrück 🎧Spiel, Spaß und Fahrgeschäfte: Gesmolder Kirmes findet im September...

Spiel, Spaß und Fahrgeschäfte: Gesmolder Kirmes findet im September in altbewährter Form statt

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Lebkuchenherzen (Symbolbild)

In der Zeit vom 17. bis zum 19. September 2022 findet die traditionelle Gesmolder Kirmes statt, die nach den coronabedingten Einschränkungen in den vergangenen beiden Jahren wieder zehntausende von Besuchern in ihren Bann ziehen dürfte. 145 Schausteller werden die dreitägige Kulturveranstaltung mit Leben erfüllen.

Automatisch gespeicherter Entwurf

„Beste Voraussetzungen also, dass unsere Kirmes erneut ein echtes Veranstaltungshighlight im Osnabrücker Land werden wird – mit Zugkraft weit über die Grenzen der Stadt Melle hinaus“, macht Ortsbürgermeister Michael Weßler deutlich. Der Vorsitzende des Kirmesausschusses, Harald Kruse ergänzt: „München feiert sein Oktoberfest – uns wir feiern unsere Kirmes.“ Das diesjährige Kirmesvergnügen präsentiere sich so, wie es die Gesmolder und die zahlreichen Besucher von nah und fern gewohnt seien. Nach den Krisenjahren wolle man jetzt zur Normalität zurückkehren – insbesondere mit den tradierten Programmelementen. Hierzu zählen die traditionelle Eröffnung am Samstagnachmittag, bei der es für den Nachwuchs in bewährter Weise Lebkuchenherzen und Gutscheine für Freifahrten in den Fahrgeschäften sowie für Erwachsene das begehrte Freibier gebe. Hinzu komme die Kirmesmesse auf dem Autoscooter am Sonntagvormittag und der traditionelle Kirmesempfang am Montagnachmittag.

Freuen sich, dass die traditionelle Gesmolder Kirmes in diesem Jahr wieder in ihrer bewährten Form gefeiert werden kann: (von links) der Vorsitzende des Kirmesausschusses, Harald Kruse, Ortsbürgermeister Werner Weßler und Marktmeisterin Sabine Schlüter. Foto: Stadt Melle
Freuen sich, dass die traditionelle Gesmolder Kirmes in diesem Jahr wieder in ihrer bewährten Form gefeiert werden kann: (von links) der Vorsitzende des Kirmesausschusses, Harald Kruse, Ortsbürgermeister Werner Weßler und Marktmeisterin Sabine Schlüter. / Foto: Stadt Melle

„Auf der Kirmesmeile“, so Marktmeisterin Sabine Schlüter, „gibt es das bewährte Programm, das den eigentlichen Reiz des Volksfestes ausmacht.“ Beispielsweise attraktive Fahrgeschäfte wie dem bei Jung und Alt beliebten Riesenrad, dem 40 Meter hohen „Fly over“ und den beiden Kirmes-Neuheiten „Black out“ und Jetlag“. Aber auch Spiel und Spaß kämen nicht zu kurz – ganz zu schweigen von den kulinarischen Angeboten in fester und flüssiger Form, für die das größte Volksfest im Grönegau ebenfalls bekannt ist.

Weitere Informationen zur Gesmolder Kirmes gibt es auf der Homepage www.gesmolder-kirmes.de.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Bald weniger Busse in der Stadt: Stadtwerke Osnabrück will sich strategisch neu ausrichten

(Symbolbild) Stadtwerke Osnabrück 16,9 Millionen Euro - das ist das Rekorddefizit der Stadtwerke Osnabrück für das Geschäftsjahr 2021. Interimsmanager Stefan...

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen