HASEPOST
 
HASEPOST

So schützen Sie Ihr Haus vor Kälte und Frost

Wenn es draußen zu kalt und nass wird, müssen Sie vorsichtig sein. Durch den Winter kann in Ihrem Haus enormer Schaden entstehen, wenn Sie sich nicht richtig schützen. Sehr gefährdet sind zum Beispiel die Fassaden. Bei Minustemperaturen kann das Dach durch Kälte, Nässe und Schnee angegriffen werden. Dadurch kann es zu teuren Schäden kommen. Folgende Tipps helfen Ihnen, Ihr Haus vor Kälte zu schützen.

Nehmen Sie einen Winterdienst in Anspruch

Vergessen Sie nicht einen Winterdienst zu nutzen. Ein Winterdienst macht den Bürgersteig sauber und bestreut ihm, um den Frost zu entfernen. Für den Winterdienst müssen Sie zahlen. Allerdings zeigen die Erfahrungen, dass viele Hausbesitzer diesen Service in Anspruch nehmen. Ein Winterdienst entfernt den Frost und macht die Gehwege sauber und entfernt den Schnee von Ihrem Hauseingang.

Schützen Sie Ihre Fassaden

Wenn die Außentemperaturen unter Null sinken, sollten Sie handeln. Ihre Fassaden können bei kalten Temperaturen einen enormen Schaden erleihen. Überprüfen Sie daher Ihre Fassaden:

– Schauen Sie, ob Risse und Schäden in den Fassaden entstanden sind

– Sofern es Risse gibt, füllen Sie diese mit Spachtelmasse

– Ziehen Sie die überstehende Masse mit einem Spachtel ab – Sie können diese auch mit Ihrem Finger glattstreichen

– Tönen Sie die gefüllten Risse mit Fassadenfarbe ab.

Prüfen Sie Dach und Dachrinnen

Sie müssen beim Winter-Check Ihr Dach auf Schäden und Risse überprüfen. Wenn die Dachrinnen verstopft sind, können die Fallrohre zum Überlaufen gebracht werden. Dachrinnen können bei Kälte sogar abreißen. Dies hat zur Folge, dass Wasser eindringt und Schimmel entsteht.

Suchen Sie nach Ziegeln, die lose sind. Schauen Sie auch, ob es undichte Stellen auf dem Dach gibt. Weiterhin sollten Sie den Durchfluss der Abläufe kontrollieren. Als Nächstes sollten Sie überprüfen, ob Ihr Schneefanggitter und die Antenne sicher befestigt sind. Wenn Sie eine Solaranlage haben, stellen Sie sicher, dass die Anschlüsse vor Kälte geschützt sind. Vergessen Sie nicht das Herbstlaub in den Dachrinnen zu entfernen. Sie sollten die Dachrinnen reinigen, damit das Wasser ablaufen kann. Wenn Sie Schäden sehen, lassen Sie sich durch einen Fachmann helfen.

 

 

Redaktion Hasepost
Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion