HASEPOST
 
HASEPOST

Polizist leicht verletzt: Rollerfahrer (17) flieht vor Streife auf der Mindener Straße

Osnabrücker Polizeibeamte wollten am Montag (17. April) einen 17-jährigen Rollerfahrer in der Mindener Straße kontrollieren. Dieser floh plötzlich vor den Beamten. Die Fahrt, bei dem der Rollerfahrer sogar einen Beamten leicht verletzte, endete mit mehreren Strafverfahren.

Als der Zweiradfahrer und sein gleichaltriger Beifahrer gegen 2 Uhr in der Mindener Straße von einer Polizeistreife kontrolliert werden sollten, gab der Osnabrücker plötzlich Gas und ergriff mit seinem Mitfahrer die Flucht. Keine zwei Kilometer weiter – im Bruchdammm – endete bereits die Flucht des 17-Jährigen, als eine weitere Streife die Fahrbahn blockierte. Bei letzten Fluchtversuche über den Gehweg erfasste der Rollerfahrer einen 26-jährigen Polizisten, der sich zu Fuß auf dem Gehweg postiert hatte. Durch den Zusammenstoß mit dem Kleinkraftrad und anschließenden Schlägen und Tritten bei der Festnahme der Personen erlitt der Beamte leichte Verletzungen, blieb aber weiter dienstfähig.

Ohne Führerschein unterwegs

Durch den Einsatz von Reizgas konnten die laut Polizeimitteilung aggressiven Jugendlichen schließlich fixiert und nach medizinischer Erstversorgung auf eine Polizeidienststelle gebracht werden. Ein Alkohol- sowie Drogentest verlief negativ, allerdings war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und fuhr den Roller deshalb unerlaubt. Die Polizei ermittelt nun außerdem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung. Beide Jugendliche wurden nach Abschluss der Maßnahmen von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt.

Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion