HASEPOST
 
HASEPOST

Politologe fordert atomare Aufrüstung Europas für besseren Schutz vor Kriegen

Herfried Münkler, anerkannter Politologe, plädiert für eine atomare Aufrüstung Europas als Antwort auf wachsende geopolitische Spannungen. Er äußert Bedenken über die Bereitschaft einzelner europäischer Staaten, ihre atomare Kapazität zum Schutz anderer zu nutzen und zitiert die Unzuverlässigkeit von Abrüstungsabkommen als weitere Begründung für seine Position.

Münkler fordert atomare Aufrüstung Europas

Herfried Münkler, renommierter Politologe, hat seine Unterstützung für eine atomare Aufrüstung Europas zum Schutz vor Kriegen zum Ausdruck gebracht. Münkler zufolge muss Europa “atomare Fähigkeiten aufbauen”, wie er dem Magazin “Stern” sagte. Er hinterfragt, ob europäische Länder, die bereits über Atomwaffen verfügen, bereit wären, diese zum Schutz anderer einzusetzen: “Die Briten haben zwar Atom-U-Boote, Frankreich die Bombe, aber werden sie die wirklich einsetzen, um Litauen oder Polen zu schützen? Das darf man aus Sicht des Kremls bezweifeln.”

Die Bedeutung eines gemeinsamen Atomwaffenarsenals

Münkler schlägt vor, einen “gemeinsamen Koffer mit rotem Knopf” einzuführen, der zwischen großen EU-Ländern wandert. Er deutet an, dass bereits eine Aufrüstungsspirale in Gang sei, der Europa nicht entkommen könne. Münkler zitiert das Beispiel der Ukraine, die ihre Atomwaffen gemäß dem Budapester Memorandum an Russland abgetreten habe, für den amerikanischen, britischen und russischen Schutz der ukrainischen Grenzen. “Die Erfahrung zeigt, dass solch ein Vertrag nichts wert ist”, kritisierte Münkler.

Nukleare Abrüstungsverträge in Frage gestellt

Seiner Meinung nach haben die Ereignisse in der Ukraine die Politik der Nichtverbreitung von Atomwaffen infrage gestellt. “Für viele liegt es viel näher, die Politik des Nordkoreaners Kim zu betreiben – nur bis an die Zähne bewaffnet ist man unangreifbar.” Dies sei auch der Grund, warum die iranischen Mullahs die Bombe haben wollten. “Und wenn die sie haben, will Saudi-Arabien auch eine. Und als Nächstes kämen die Türken. Putins Ukraine-Krieg hat die Politik der Nichtverbreitung von Atomwaffen desavouiert,” warnte Münkler.

mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion