Aktuell 🎧PKW-Kollision in Georgsmarienhütte, ein Fahrer wird eingeklemmt

PKW-Kollision in Georgsmarienhütte, ein Fahrer wird eingeklemmt

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

In der Nacht von Samstag zu Sonntag (30.01.2022) kam es in Georgsmarienhütte auf der Bundesstraße B51 zu einem Unfall, bei dem zwei Autos ineinander krachten. Das Unglück geschah an einer Unterführung.

Gegen 00:30 Uhr wurden Rettungsdienst, Freiwillige Feuerwehr und Polizei zu dem Unfall am B51-Teilstück Teutoburger-Wald-Straße im Stadtteil Oesede gerufen. Beim Eintreffen fanden die Rettungskräfte zwei Autos auf beiden Straßenseiten und ein großes Trümmerfeld vor. In einem der Wagen war noch ein Fahrer eingeklemmt.

Nach bisherigen Informationen war zuvor ein VW Golf wenige Meter vorher von einer Tankstelle in Richtung Georgsmarienhütte auf die Straße gefahren. Eine Mercedes Limousine nahte ebenfalls stadteinwärts heran und prallte frontal in das Heck des Golf. Beide Autos kamen von der Fahrbahn ab und kollidierten mit Brückengeländern an einer Fußgängerunterführung.

Auffahrunfall mit enormen Schadensbild

Der Mercedes prallte in das Geländer rechts der Straße, welches dabei in Einzelteile zerbrach. Der Wagen entging nur um Haaresbreite einem Absturz. Der VW geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte ebenfalls gegen ein Geländer. Auch er stürzte nicht in die Unterführung, was aber bei einem nur wenig anderen Unfallablauf leicht hätte passieren können. Einer der Wagen prallte vorher noch gegen eine Mauer wobei auch ein parkendes Fahrzeug durch Trümmerteile beschädigt wurde.

Feuerwehr befreit Mann aus Auto

Der Fahrer des VW wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die freiwilligen Retter der Ortsfeuerwehr Oesede sowie der Rüstwageneinheit Georgsmarienhütte befreiten den Mann mit hydraulischen Rettungsgeräten. Sie schnitten die Fahrerseite des PKW auf und holten ihn patientenschonend heraus. Er wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die beiden Insassen des Mercedes konnten selbstständig ihren Wagen verlassen. Auch sie wurden verletzt, aber vermutlich nicht schwer. Alle Beteiligten waren junge Menschen unter 30.

Rund 30 Feuerwehrkräfte waren um Einsatzleiter und Ortsbrandmeister Thorsten Dierker in die Rettungsarbeiten involviert. Neben der technischen Rettung stellten sie auch den Brandschutz sicher und halfen bei den Aufräumarbeiten.

Während der gesamten Einsatzdauer konnte die Straße in beide Richtungen nicht passiert werden.



Heiko Westermann
Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de
 

aktuell in Osnabrück

Trotz Zinswende: Baugenehmigungen in Osnabrück steigen

(Symbolbild) Wohnungsbau Noch nie sind die Zinsen in so kurzer Zeit so rasant gestiegen. Das bringt auch in Osnabrück so...

Osnabrück soll 23 Millionen aus dem niedersächsischen Nachtragshaushalt erhalten

(Symbolbild) Niedersächsischer Landtag Der Niedersächsische Landtag hat am Mittwoch (30. November) den Nachtragshaushalt beschlossen. Damit finanziert die rot-grüne Regierungskoalition drei...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen