Wer vom Bahnhof Hasetor (aka Altstadtbahnhof) in die Innenstadt möchte, benutzt die traditionsreiche Hasestraße: der Eingang in die City. Zahlreiche Einzelhändler und Kneipen prägen den individuellen Charme der Straße. Das Erscheinungsbild der Hasestraße war etwas in die Jahre gekommen.

Seit Juni 2016 haben Stadt und Stadtwerke Osnabrück die Straße umfassend saniert: Auf 2.500 Quadratmetern erhielten die Gehwege neue Pflastersteine.

Warum ist das Pflaster der Hasestraße teilweise schräg?

Die Stadtwerke Osnabrück erneuerten die Versorgungsnetze und bauten beide Bushaltestellen barrierefrei aus. Zudem wurden die veralteten 100 Kugelleuchten durch sogenannte Überspannungen der Hasestraße mit 15 LED-Leuchten der neuesten Generation ersetzt. Dadurch ist nebenbei mehr Platz auf den Gehwegen entstanden.

Rechtzeitig fertig zum Weihnachtsgeschäft

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert freut sich, dass die Arbeiten wie geplant zum Weihnachtsgeschäft fertig gestellt werden konnten. „Wir wissen, dass längere Baustellenphasen nicht nur für die Anwohner, sondern vor allem auch für die Einzelhändler und ansässigen Firmen eine große Belastung darstellen. Aber es hat sich gelohnt.“ Ingo Hannemann, Geschäftsbereichsleiter Technik bei den Stadtwerken Osnabrück, ergänzt: „Mit der neuen Beleuchtung wird die Hasestraße jetzt auch bei Dunkelheit ins richtige Licht gesetzt. Und zusätzlich reduzieren wir Energieverbrauch und CO2-Emissionen.“ Auch der Betriebsaufwand verringere sich durch die LED-Technik und das Beleuchtungskonzept deutlich, wie Hannemann weiter erläutert.

„Diese Sanierung konnten wir nur durch das Engagement und mit der aktiven Unterstützung der Anlieger so zügig umsetzen. Dafür danke ich allen noch einmal ganz herzlich“, sagt Griesert.

[mappress mapid=“432″]

 

Hasestraße Osnabrück
(v.re.) Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Hartmut Dieckmann (Geschäftsführer Dieckmann Bauen  + Umwelt), Jürgen Schmidt (Osnabrücker Projektgesellschaft), Ingo Hannemann (Leiter Technik der Stadtwerke Osnabrück), Jella Kraus (Bauleitung der Stadt Osnabrück) und  Burkhard Guttowski (Stadtwerke Osnabrück) eröffnen die neue Hasestraße.

Foto: Stadt Osnabrück, Nina Hoss