HASEPOST
 
HASEPOST

Neue Jugendbibliothek: “Tiny Library” eröffnet am Platz des Westfälischen Friedens

Einweihungstag der “Tiny-Library”. / Foto: Stadt Osnabrück

Am Samstag (10. September) ist die „Tiny Library“ – eine Jugendbibliothek in einem Tiny House – für junge Menschen auf dem Platz des Westfälischen Friedens eröffnet worden. Zweieinhalb Jahre haben Jugendliche gemeinsam mit einem Team der Stadtbibliothek und dem Fachdienst Umweltplanung an dem Projekt gearbeitet.

Dabei konnten rund 500 Jugendliche ihre Wünsche und Vorstellungen für die Jugendbibliothek in einer Online-Befragung einbringen. In insgesamt 15 Workshops wurde daraufhin recherchiert, Feedback gegeben, Veranstaltungsformate konzipiert und nicht zuletzt Medien für die „Tiny Library“ eingekauft. „Das war sehr viel Arbeit und Zeit, die ihr uns in diesem Projekt geschenkt habt“, bedankt sich Wolfgang Beckermann, 1. Stadtrat und Vorstand für Bildung, Kultur und Familie, bei der Schlüsselübergabe. „Heute möchten wir etwas zurückschenken. Heute eröffnen wir eure Bibliothek, euren Raum. Die Stadtbibliothek soll ein Ort sein, an dem Menschen zusammenkommen, sich austauschen und wohlfühlen können. Das Tiny House ist daher eine besondere Bereicherung für uns hier im Zentrum der Stadt.“

Einweihung im ohne lange Reden

Auch die Eröffnungsfeier wurde gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern konzipiert. Dabei legten die Ursulaschülerinnen und -schüler Wert auf viel Zeit zur Entdeckung der neuen Räumlichkeiten. Im Vordergrund stand es, Freunde zu treffen, neue Menschen kennenzulernen, sich auszutauschen, zu stöbern und zu spielen und keine langen Reden zu halten. Ein Sommerfest am Nachmittag mit Flohmarkt und Lesung der Autorin Antje Leser sowie Livemusik des Künstlers „Simo makes Music“ rundeten den Abend ab.

Die neue Bibliothek soll Möglichkeiten bieten zusammenzukommen, zu spielen, Musik zu hören, zu stöbern und zu lesen. Ein anderer Bereich ist dem Arbeiten vorbehalten. Hier stehen ein PC, ein Drucker, WLAN und ein kleiner Handapparat an Lernhilfen zur Verfügung. Außerdem kann die „Tiny Library“ von Jugendlichen unkompliziert und kostenlos für Arbeitsgruppen gebucht werden: per E-Mail, Anruf oder persönlich an der Information.
Aktuell hat die „Tiny Library“ zusätzlich Mittwoch- und Donnerstagnachmittag 16 bis 18 Uhr geöffnet. Perspektivisch sollen die Öffnungszeiten über eine Betreuung durch Ehrenamtliche erweitert werden. Außerdem gibt es eine Sonderregelung in der neuen Bibliothek: Alle Jugendliche sind eingeladen, sich Bücher auszuleihen. Ohne Bibliotheksausweis, ohne Gebühr. Zwei Medien dürfen einfach für drei Wochen mitgenommen werden.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion