HASEPOST
 
HASEPOST

Münster: 31-jähriger Mann bei Messerangriff auf Volksfest “Send” tödlich verletzt

Am Samstagabend, dem 18. März, um 22:08 Uhr, kam es auf dem Send in Münster zu einem tragischen Vorfall, bei dem ein 31-jähriger Mann nach einem Messerangriff verstarb. Die Mordkommission der Polizei Münster hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Update zu den Ermittlungen finden Sie hier.

Nach ersten Untersuchungen geriet der noch unbekannte Angreifer mit dem Opfer in der Nähe eines Karussells am Schlossplatz in einen Streit. In dessen Verlauf soll er mit einem Messer auf den 31-Jährigen eingestochen haben. Trotz sofortiger Reanimationsversuche verstarb der Mann noch am Tatort.

Täter und Begleiter sind noch flüchtig

Der Tatverdächtige wird als etwa 1,80 Meter groß beschrieben, trug eine hellgraue Jogginghose, einen hellgrauen Kapuzenpullover, weiße Sneaker und eine Kopfbedeckung. Er hatte schwarze, an den Seiten kurz rasierte Haare. Sein Begleiter soll laut Zeugenaussagen südländisch aussehen, schwarz gekleidet, schlank und sportlich sein.

Die bisherigen Erkenntnisse legen nahe, dass sich die Männer zufällig auf dem Send begegneten. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0251 275-0 bei der Polizei in Münster zu melden.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion