Aktuell 🎧Livemusik und Begegnung: Osnabrücker "Fest der Kulturen" findet nach...

Livemusik und Begegnung: Osnabrücker „Fest der Kulturen“ findet nach Coronazwangspause wieder statt

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Fest der Kulturen 2019 / Foto: Angela von Brill

Am Wochende vom 16. bis zum 18. September findet nach einer zweijährigen Coronapause wieder das Osnabrücker „Fest der Kulturen“ auf dem Marktplatz statt. Dabei treten bei der 20. Augabe des kostenlosen Festivals über 18 Künsterinnen und Künstler auf dem Markt und im Lutherhaus auf.

Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann freut sich bereits auf das Wochenende: „Wir sehen in dem Projekt einen Fortschritt des gesellschaftlichen Zusammenhalts.“ Besonders das Sinti-Musikfestival in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Verband deutscher Sinti und Roma biete Möglichkeiten der Begegnung und setze ein Zeichen für Toleranz. Katharina Opladen vom städtischen Büro für Friedenskultur ergänzt: „Wir sind begeistert, dass trotz des coronabedingten Mitgliederschwundes in den Vereinen so ein überwältigendes Engagement von allen Teilnehmenden aufgeboten wird.“

Lange Tradition trifft auf gesellschaftlichen Fortschritt

Erstmals fand das Fest in den 70er Jahren statt. Zu dieser Zeit waren die Feierlichkeiten jedoch mehr als integrative Maßnahme unter dem Namen „Fest des ausländischen Mitbürgers“ bekannt, als dass der interkulturelle Austausch im Vordergrund stand. Seit 2002 trägt das Fest den neuen Namen „Fest der Kulturen“. Mario Franz, erster Vorstandsvorsitzender des Niedersächsischen Verbands deutscher Sinti e. V. und Mitorganisator des Sinti-Musikfestivals, begrüßt diese Entwicklung hin zu mehr Begegnung. „Es ist keine Selbstverständlichkeit für eine deutsche Minderheit, wie es die Sinti und Roma sind, eine solche Möglichkeit des Kulturaustausches zu bekommen“, so Franz.

Highlight des Festes ist das Sinti-Musikfestival am Samstag (17. September) von 19 bis 23 Uhr auf dem Markt. Hier werden die ältesten und bekanntesten Musiker der Sinti-Jazz-Szene zu Gast sein. Außerdem findet am Freitag (16. September) ab 19 Uhr das Amandla-Festival unter dem Motto „Aufstehen für Toleranz, Respekt und Frieden“ des Exil e. V. in Kooperation mit dem aBantu Development e. V. im Lutherhaus statt. Den Abschluss bildet das jährliche Fest der Kulturen am Sonntag (18. September), bei dem von 13 bis 19 Uhr 25 Essenstände kulinarische Vielfalt aus aller Welt anbieten und mehr als 20 Infostände der Osnabrücker Vereine und Organisationen ihre aktuellen Projekte vorstellen. Der Eintritt bei allen Veranstaltungen ist frei.

Alle weiteren Termine und Informationen rund um das „Fest der Kulturen“ gibt es auf der Webseite der Stadt Osnabrück.

Jan-Luca Köster
Jan-Luca Köster
Jan-Luca Köster ist seit dem Spätsommer 2022 im Team der Hasepost und unterstützt die Redaktion als Praktikant.

aktuell in Osnabrück

VVO Grünkohlstammtisch 2023: „Wir freuen uns über alle neuen Gesichter“

Seit 1954 ist der Grünkohlstammtisch des Verkehrsvereins Osnabrück (VVO) eine der wichtigsten Netzwerkveranstaltungen der Region – 69 Jahre nach...

Zoo Osnabrück zählt erneut seine Tiere: Über 2.600 Tiere leben am Schölerberg

Auch zum Ende des vergangenen Jahres zählte der Osnabrücker Zoo wieder seinen Tierbestand. Hierbei werden sowohl die Arten, als...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen