Aktuell Leicht steigende Corona-Fallzahlen aber 7-Tages-Inzidenz in Stadt und Landkreis...

Leicht steigende Corona-Fallzahlen aber 7-Tages-Inzidenz in Stadt und Landkreis Osnabrück unter 70

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Würde man die vom Land Niedersachsen und der federführend für die Bundesländer agierenden Landesregierung von Schleswig-Holstein geplanten Lockdown-Lockerungen tatsächlich umsetzen, müssten in Stadt und Landkreis Osnabrück nun zahlreiche Lockerungen greifen.

Trotz geringfügiger Steigerung der Zahl der aktuell Infizierten in den vergangenen 24 Stunden um +13 Personen seit Samstag, hat sich die Pandemielage zwischen Artland und Teutoburger Wald derzeit grundlegend entspannt, wie unsere Redaktion am Vortag bei einem Vergleich der aktuellen Zahlen mit den Werten der vergangenen drei Wochen darlegen konnte (Zahl der aktuellen Corona-Fälle innerhalb drei Wochen halbiert).

Das Land Niedersachsen, in dem derzeit u.a. die Gemeinden Nienburg a.d. Weser und Uelzen mit Werten von 209,2 und 244,6 die Zahlen nach oben treiben, verzeichnet im Mittel über alle Gemeinden hinweg eine 7-Tages-Inzidenz von 78,7 – also rund 10 Punkte oberhalb der Region Osnabrück.

Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 31. Januar 2021 / Quelle: Landkreis Osnabrück.
Corona-Infektionszahlen in der Region Osnabrück, Stand 31. Januar 2021 / Quelle: Landkreis Osnabrück.

Mit einer 7-Tages-Inzidenz von derzeit 69 in der Stadt Osnabrück und 68,4 im Landkreis Osnabrück könnten nach aktueller Planungsgrundlage für den Ausstieg aus dem Lockdown wieder Treffen von fünf Menschen aus zwei Haushalten, körpernahe Dienstleistungen (Friseure) und eingeschränkter Regelbetrieb an den Kitas sowie Wechselunterricht in Schulen möglich sein. Die Sache hat nur einen Haken: Noch ist dieser Stufenplan lediglich eine Diskussionsgrundlage und er soll erst ab Mitte Februar gelten.

Lockdown-Hardliner in der Union, wie Fraktionschef Ralph Brinkhaus, fordern hingegen eine Verlängerung des Lockdowns über den 14. Februar hinaus und verweisen auf mögliche Mutationen des Coronavirus.

Ein weiterer Corona-Todesfall innerhalb eines Tages

Trotz der seit drei Wochen sinkenden Zahl der Neuinfektionen in der Region Osnabrück, sind dennoch weiter Todesfälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion zu belegen. Wie am Samstag, wurde auch für den Sonntag ein weiterer Todesfall gemeldet.
Stabil bleibt hingegen die Zahl der hospitalisierten Corona-Fälle und Verdachtsfälle von derzeit 114, von denen 17 intensivpflichtig sind.

So sieht es in ihrer Gemeinde aus (Stand 31. Januar 2021):

Quelle: Landkreis Osnabrück.
Quelle: Landkreis Osnabrück.


Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Comiczeichnen leichtgemacht: Stadtbibliothek Osnabrück bietet Comicworkshop für Teenager ab zwölf Jahren an

Ganz gleich, ob blutiger Anfänger oder versierte Zeichenkünstlerin: Mit dem zweiteiligen digitalen Comicworkshop, den die Stadtbibliothek Osnabrück im Rahmen...

Osnabrücker Kinos leuchten am Sonntag: „Startklar, Besuchern sehr sichere Kinobesuche zu ermöglichen”

Deutschland ist im Lockdown und die Kinos im ganzen Land sind noch geschlossen. Am kommenden Sonntag, 28. Februar, ab...

Deutlich weniger Corona-Tote in Altenheimen nach Impfungen

Foto: Alte Frau an Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Die Corona-Schutzimpfungen führen offenbar zu einer sinkenden Zahl von...

Homeoffice lässt Kaffeeabsatz steigen

Foto: Kaffee und Tee im Supermarkt, über dts Berlin (dts) - Die Deutschen haben wegen der Coronakrise 2020 offenbar...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen