HASEPOST
 
HASEPOST

Landkreis Osnabrück: Textildienstleister Lotex GmbH meldet Insolvenz an

Die in Ankum im Landkreis Osnabrück beheimatete Lotex GmbH, seit 2002 auf die verkaufsgerechte Aufbereitung und Lagerung von Textilien spezialisiert, hat in dieser Woche Insolvenz angemeldet.

Nach dem Wegfall eines Großkundens war der Textildienstleister in eine kritisch Lage geraten, weshalb am Montag (5. Februar) mit Beschluss des Amtsgerichts Bersenbrück über eine vorläufige Eigenverwaltung der Weg für eine Sanierung des Unternehmens frei gemacht.

Sanierung im Fokus – Erster Schritt begangen

Die Geschäftsführer, Peter Löwen und Stefan Günther, haben in enger Abstimmung mit den Gläubigern den Weg der Eigenverwaltung eingeschlagen, um das Unternehmen mit Sitz an der Ankumer Industriestraße zu sanieren. Die Geschäftsführung ist zuversichtlich, den Betrieb trotz der erheblichen Auftragslücke durch den Wegfall des Großkunden am Standort zu erhalten. Mit Rechtsanwalt Stephan Michels von der Michels Vorast Insolvenzverwaltung GbR aus Münster wurde ein vorläufiger Sachwalter bestellt, um den Sanierungsprozess zu begleiten.

Unterstützung von Sanierern aus Osnabrück

Auf kaufmännischer Ebene begleitet die Worstbrock Sanierung Restrukturierung Eigenverwaltung aus Osnabrück, vertreten durch Sanierungsberater Alexander Worstbrock das Unternehmen in dieser schwierigen Lage. Worstbrock betont: „Besonders möchte ich das frühzeitige Handeln der Geschäftsführung positiv hervorheben. Durch das rechtzeitige Handeln sind wichtige Weichenstellungen für eine nachhaltige Gesundung des Unternehmens erst möglich geworden.“

Rechtliche Unterstützung erfährt die Lotex GmbH von den Rechtsanwälten Tjark Symalla und Ralph-Leonhard Fugger von der Kanzlei Niemeyer · Lißner, ebenfalls aus Osnabrück. Auch Fugger unterstreicht den Willen der Geschäftsführung, das Unternehmen erfolgreich aus der Krise zu führen: „Im Rahmen der Vorbereitung des Sanierungsprozesses wurde sofort deutlich, dass die Geschäftsführung die Stabilisierung und Fortführung des Unternehmens fokussiert, um möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten.“

Vorteil Eigenverwaltung – Effiziente Sanierung im laufenden Geschäftsbetrieb

Die Eigenverwaltung ermöglicht es, Sanierungsmaßnahmen während des laufenden Geschäftsbetriebs effizient umzusetzen, wobei die Geschäftsführung die Kontrolle behält. Dieses Sanierungsinstrument kommt zum Einsatz, wenn die Zukunftsaussichten für das Unternehmen nachhaltig positiv bewertet werden. Statt eines Insolvenzverwalters mit massiven Durchgriffsrechten übernimmt ein Sachwalter eine rein überwachende Funktion im Eigenverwaltungsverfahren. Das Ziel einer Eigenverwaltung ist eindeutig: Das Unternehmen sanieren, am Markt halten und bestehende Geschäftsbeziehungen fortführen.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion