Aktuell Landkreis Osnabrück führt ab sofort die "Ein-Freund-Regel" für Altersheimbesuche...

Landkreis Osnabrück führt ab sofort die “Ein-Freund-Regel” für Altersheimbesuche ein

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Zu den Vorschlägen der Kanzlerin, mit denen die Pandemie eingedämmt werden soll, zählt die “Ein-Freund-Regel”. Sollte diese kontrovers diskutierte Regelung in Kraft treten, dürfen Kinder, vielleicht aber auch Erwachsene, sich bis zu einem unbestimmten Zeitpunkt nur noch mit einer einzigen definierten Person treffen.

Der Landkreis Osnabrück führt eine vergleichbare Regelung jetzt verbindlich für alle Alten- und Pflegeheime im Kreis Osnabrück ein.

Die neuen Regeln gelten ab Donnerstag, 19. November, und sind zunächst befristet bis Ende des Monats. Sie gelten nicht im Gebiet der Stadt Osnabrück.

Nur noch ein vorher definierter Besucher pro Heimbewohner

Ausgenommen vom grundsätzlichen Besuchsverbot ist jeweils nur eine Person pro Bewohner, die von diesem festgelegt wird. Nur diese Person darf dann ab sofort und bis zum Auslaufen des Besuchsverbots in das Alten- und Pflegeheim kommen und das auch nur, wenn direkt vor dem Betreten ein Corona-Schnelltest negativ ausfällt. Pro Bewohner kann darüber hinaus ebenfalls nur genau eine weitere Person als möglicher Ersatz für die gemeldete erste Wahl des gewünschten Besuchers benannt werden für den Fall, dass dieser ausfallen sollte.

Ausnahmen u.a. für den Bestatter und Friseure

Ausgenommen von diesem Besuchsverbot sind Seelsorger, Geistliche, Palliativbegleiter, Sterbebegleiter, Bestatter, Urkundspersonen, rechtliche Betreuer, Richter in Betreuungsangelegenheiten, Mitarbeiter von Betreuungsstellen, Verfahrenspfleger und Friseure. Außerdem dürfen Personen das Heim betreten, die zu notwendigen therapeutischen Maßnahmen und zwingenden Dienstleistungen benötigt werden, die zur Aufrechterhaltung des Heimbetriebes unerlässlich sind. Auch diese Besucher müssen vor jedem Besuch mit einem Schnelltest auf Corona untersucht werden.

Ohne Schnelltests dürfen nur noch die behandelnden Ärzte, deren Beauftragten, die zur Pflege bestimmten Personen, die Leitungskräfte der Einrichtungen und Mitarbeiter der Heimaufsicht die Alten- und Pflegeheime betreten.


Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker FDP: Berliner Kissen entpuppen sich als „Unruhekissen“

In der Sitzung des Finanzausschusses am Dienstag (24. November) erklärte die Stadtverwaltung, dass sie auf den Einbau neuer Berliner...

25 Millionen Euro stehen bereit: Landes-Förderprogramm für Gaststätten soll auch Osnabrücker Gastronomie zugute kommen

Wie der Osnabrücker SPD-Landtagsabgeordnete Frank Henning informiert, hat das Land Niedersachsen für die besonders von der Corona-Pandemie betroffene Gastronomie-Branche...

Kontakte im Teil-Lockdown um 30-40 Prozent zurückgegangen

Foto: Innenstadt von Emden mit geschlossenen Geschäften, über dts Berlin (dts) - Im Teil-Lockdown sind die Kontakte der Deutschen...

Positivrate bei Corona-Tests gestiegen

Foto: Corona-Teststelle, über dts Berlin (dts) - Der Anteil der positiven Corona-Tests ist weiter gestiegen. Nach Angaben des Laborverbandes...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion