HASEPOST
 
HASEPOST

Landkreis Osnabrück: Alkoholisierte Fahrerflucht ohne Erfolg

Auch wenn es zu kleinen Zwischenfällen im Straßenverkehr kommt, ist es ratsam, Kontakt zu allen Beteiligten aufzunehmen – etwa bei kleinen Unfällen ohne ersichtlichen Personenschaden. Einen Autofahrer schien dies im stark alkoholisierten Zustand jedoch nicht zu interessieren.

Am Dienstagnachmittag (2. Mai) befuhr ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer gegen 16 Uhr die Kettenkamper Straße (Nortrup) in Richtung Kettenkamp, als ihm plötzlich ein VW teilweise auf seiner Fahrspur entgegenkam. Infolgedessen touchierten sich beide Fahrzeuge an den jeweiligen Außenspiegeln. Der VW-Fahrer setzte seine Fahrt anschließend fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der 43-Jährige nahm sich der Situation selbst an, wendete seinen Mercedes und nahm die Verfolgung kurzerhand auf. Bevor es aber zu einer Verfolgungsjagd kommen konnte, verständigte der Mann aus Kettenkamp die Polizei, sodass der VW-Fahrer schließlich kontrolliert werden konnte.

Über zwei Promille

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich laut der Polizeiinspektion Osnabrück heraus, dass der 52-jährige VW-Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest konnten die Polizisten einen Wert von über 2,4 Promille feststellen. Es folgten eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins. Gegen den Mann aus dem Emsland wurden nun Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubtes Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Julian Dayan
Julian Dayan
Julian Dayan ist seit dem Mai 2023 im Team der Hasepost und unterstützt die Redaktion als Praktikant.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion