HASEPOST
 
HASEPOST

Keine Verletzten: Unfall nach gefährlichem Fahrerwechsel auf der A33

Ein überraschendes Verhalten zeigten zwei Insassen eines BMW vom Typ M4 am Montagmorgen (05.02.) auf der A33 bei Lüstringen. Der Sportwagen
war einer Polizeistreife bereits auf der B51 bei Belm mit deutlich überhöhter
Geschwindigkeit aufgefallen.

Fahrertausch bei 70 km/h

Als die Beamten den Autofahrer auf der Autobahn zum Anhalten aufforderten, wurden sie im Rückspiegel Zeugen eines seltenen Versuches, sich einem Strafverfahren zu entziehen. Bei einer Geschwindigkeit von knapp 70 km/h tauschte der Fahrer seinen Platz mit der Beifahrerin. Später stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

In Leitplanke gekracht

Während des Platztausches kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und
krachte in die Leitplanke. Das Fahrzeug blieb daraufhin kurz stehen, fuhr
anschließend aber weiter und konnte wenig später auf dem Parkplatz eines
Baumarktes kontrolliert werden.

Auf dem Fahrersitz trafen die Beamten nun auf die 50-jährige Halterin des BMW, die zuvor auf dem Beifahrersitz Platz genommen hatte. Die beiden Insassen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Ordnungshüter leiteten noch vor Ort mehrere Strafverfahren gegen die Belmer ein.

Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion