Auch wenn dort täglich viele Busse entlang fahren, die Johannisstraße ist eine Fußgängerzone. Fahrradfahren ist in diesem Abschnitt der Fußgängerzone erlaubt, wenn auch nur in Schrittgeschwindigkeit (siehe ADFC, Seite 2).

Die Regionalleitstelle der Polizei meldete am Mittwochmittag einen Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin in der Johannisstraße.

Nach ersten Angaben der Polizei wurde bei dem Unfall eine Person vermutlich schwer verletzt. Der Unfall wurde gegen 13:15 Uhr gemeldet.

Mittlerweile ist bekannt, dass es sich bei den Beteiligten um einen 13-jährigen Jungen und eine 81-jährige Frau handelt. Der Junge fuhr mit seinem Fahrrad ordnungsgemäß auf der Johannisstraße stadtauswärts. An der Einmündung zur Seminarstraße überquerte die Rentnerin, ohne links und rechts auf den Verkehr zu achten, auf die Fahrbahn und wurde von dem fahrradfahrenden Jungen erfasst. Die 81-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Junge trug Schürfwunden davon.

[mappress mapid=“816″]