Hertha siegt trotz Dardai-Rücktrittsgerüchten, Abstiegskampf spitzt sich zu

Die 2. Bundesliga-Konfrontation zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Kaiserslautern endete unspektakulär mit einem 3:1-Sieg der Berliner. Während die Hertha ihren soliden Platz in der Mitte der Tabelle beibehält, ist Kaiserslautern weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.

Hertha BSC siegt trotz Rücktrittsgerüchten um Trainer

Trotz der umlaufenden Gerüchte um Hertha-Trainer Pal Dardai haben die Berliner am 33. Spieltag einen souveränen 3:1-Sieg gegen Kaiserslautern eingefahren. Der Torschütze des ersten Tores war Haris Tabakovic. Das Ausgleichstor für die Gäste wurde durch Marlon Ritter erzielt. Kurz vor der Halbzeit konnte Herthas Jeremy Dudziak die Führung wiederherstellen, woraufhin Fabian Reese in der 66. Minute nachlegte und den Sieg für die Hertha sicherte.

Kaiserslautern weiterhin in Abstiegsgefahr

Trotz der Niederlage hätte Kaiserslautern den Abstieg verhindern können, wenn Wiesbaden dieses Wochenende nicht gegen Braunschweig gewonnen hätte. Leider bleibt die Zukunft des Klubs ungewiss, da sie weiterhin um den Abstieg zittern müssen.

Andere Ergebnisse des Spieltags

Parallel zu dem Spiel in Berlin erzielte der FC Schalke 04 einen 2:1-Sieg gegen Hansa Rostock, was die Nordlichter weiterhin in der Abstiegszone festhält. Ein Sieg von Wiesbaden gegen Braunschweig würde den Abstieg von Rostock besiegeln, während ein Unentschieden oder eine Niederlage die Chance auf den Relegationsplatz offenlassen würde.

Zusätzlich sicherten Nürnberg und Elversberg mit einem 3:0-Sieg für Nürnberg ihren jeweiligen Klassenerhalt.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
 
mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion