Aktuell 🎧Hat es irrer Hundehasser gezielt auf Rettungshunde und Polizeihunde...

Hat es irrer Hundehasser gezielt auf Rettungshunde und Polizeihunde abgesehen?

-

Automatisch gespeicherter Entwurf

Erst wurden zwei Polizeihunde in der Dodesheide vergiftet, von denen einer starb, dann erwischte es einen Rettungshund am Bürgerpark, der einen Anschlag mit einem Nagelköder nur mit Glück überlebte. Nun schon wieder ein vierbeiniger Helfer!

Wie heute bekannt wurde, verstarb am Dienstagabend in der Tierklinik in Bramsche ein Rettungshund der Johanniter Hundestaffel. Auch er fiel einem Giftköder zum Opfer.

Der nur zehn Monate alte belgische Schäferhund „Merlin“ war an dem Tag, an dem er vergiftet wurde, am Evesburger Friedhof und in Bad Laer unterwegs. Irgendwo dort muss er das Gift aufgenommen haben.
In den lokalen Hundegruppen auf Facebook tauschen sich derweil viele Hundebsitzer aus, ob und welche Maulkörbe geeignet sind, um den Hund vor Giftködern zu schützen.

belgischer Schäferhund Symbolbild

 

Symbolbild

Automatisch gespeicherter Entwurf

Silke Oevermann
Silke Oevermann
Der Liebe wegen kam die gelernte Mediengestalterin von Diepholz nach Osnabrück. Für die HASEPOST erstellt sie die meisten Grafiken und Illustrationen, will sich aber zukünftig noch mehr dem Schreiben widmen. Vor allem der Bereich Veranstaltungen und Sport ist ihr Steckenpferd.
 

aktuell in Osnabrück

Fahndungserfolg: Polizei glaubt den Totschläger von der Johannisstraße zu haben

Titelbild: Andenken an den gewaltsam ums Leben gekommenen jungen Mann, Foto: Tischer Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes (22),...

Explodierende Kosten, unzufriedene Anwohner: Könnten die Planungen für die Ellerstraße noch platzen?

Parkstreifen an der Ellerstraße / Foto: Köster Anwohnerinnen und Anwohner der Ellerstraße im Stadtteil Dodesheide sind unzufrieden. Dort soll für...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen