HASEPOST
Aktuell 🎧Handy am Steuer: 30-jähriger Mercedes-Fahrer muss über 4.000 Euro...

Handy am Steuer: 30-jähriger Mercedes-Fahrer muss über 4.000 Euro zahlen

-


Wer am Steuer mit dem Handy telefoniert, erwartet in Deutschland ein Bußgeld in dreistelliger Höhe. Das ist jetzt einem 30-Jährigen passiert, den die Osnabrücker Polizei stellte.  

Ein 30-jähriger Mann aus der Türkei muss nun über 4.000 Euro zahlen. Denn der Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland war als Vollstreckungsschuldner ausgeschrieben. Das stellten Osnabrücker Polizisten bei der Überprüfung seiner Personalien fest.

Neben dem vierstelligen Betrag, der von einer Staatsanwaltschaft zur Vermögenseinziehung vorlag, zahlte der Mann zusätzlich eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe für den Handyverstoß.

Pressestelle Polizei
Pressestelle Polizeihttp://www.pi-os.polizei-nds.de/dienstsstellen/polizeiinspektion_osnabrueck/
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

  

aktuell in Osnabrück

Das ist die Route des CSD 2023 in Osnabrück

Die Route des CSD Osnabrück 2023 startet am Platz der Deutschen Einheit vor dem Theater und endet auf dem...

Erstmals seit zwölf Jahren: Flughafen Münster/Osnabrück erzielte 2022 ein positives Betriebsergebnis

Mit einem Passagierwachstum von 130 Prozent im Jahr 2022 konnte sich der Flughafen Münster/Osnabrück wesentlich schneller erholen als ursprünglich...

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion