Aktuell Handtaschen für den Frieden auf Schloß Ippenburg

Handtaschen für den Frieden auf Schloß Ippenburg

-

HANDBAG/BACK TO PEACE

Klingt komisch, ist aber eine gute Idee – und irgendwie passt eine „First Lady a.D.“ auch hervorragend zu einer Aktion, bei der es darum geht das weibliche Accessoire „Handtasche“ zu einem Kunstwerk – und in Spenden-Gelder für terre des hommes – zu verwandeln.
„In einer Handtasche findet man das Leben einer Frau. Viele Flüchtlinge haben nur noch eine einzige Tasche mit all ihren Habseligkeiten.“ So begrüßte Volker-Johannes Trieb die anwesenden Gäste, als er seine Kunstinstallation auf der Ippenburger Spiralinsel vorstellte.

Bettina Wulff macht den Anfang

Wulff stellte als erste ihre Handtasche in die Installation, Feodora Prinzessin zu Hohenlohe und 3-Sterne-Koch Thomas Bühner folgten. Dies gilt als Startschuss einer groß angelegten Social Media Kampagne, die möglichst viele Menschen aktivieren soll, Hoffnung zu pflanzen. Über 50 Prominente, darunter Götz Alzmann, Yared Dibaba, Michael Kessler, Sasha oder Donata Wenders haben eine Tasche begrünt, sich damit fotografiert und die Bilder mit einer Spendenaufforderung im Social Web geteilt. „Eine Tasche zu begrünen und ins Web zu stellen ist viel einfacher, als die Ice-Bucket-Challenge. Und trockner!“ So Loretta Stern, Kuratorin von HANDBAG/BACK TO PEACE, die sich einen ähnlich viralen Effekt von der Aktion erhofft.

Babara Schöneberger ist Schirmherrin

Gemeinsam mit terre des hommes Deutschland e.V. rufen Barbara Schöneberger, Lorette Stern und über 50 Botschafter mit dem Symbol der bepflanzten Handtasche dazu auf, für syrische Flüchtlinge im Irak zu spenden. „Ich kann nicht das große Ganze ändern, aber ich kann im Kleinen dagegen anpflanzen“, so das Motto der Kuratorin.

Über die Facebook Seite www.facebook.com/bag2peace werden die Bilder geteilt. Sie sollen ein Symbol sein für „Hoffnung pflanzen“. Dabei ist es egal, ob neu oder alt, ob großer Weekender oder eine kleine Clutch, heil oder kaputt, es ist nicht, die Tasche, die zählt, sondern eben DAS Symbol, das sich fortpflanzt. So hat das Boulanger Trio einen alten Geigenkoffer bepflanzt. Die Taschen der 50 Botschafter werden zum Abschluss des Ippenburger  Herbstfestivals am 19. und 20. September noch einmal zu sehen sein und und am 20. September versteigert werden.

Geld für  notleidende Kinder im Nordirak

Die gesammelten Spenden kommen den syrischen Flüchtlingskindern im Nordirak zu Gute: Die Projektarbeit von terres des hommes ermöglicht vor Ort Schulunterricht, verschiedene Freizeit-und Sportangebote sowie psychologische Betreuung.

 

Fotos: Veranstalter, Kistenmacher, Pohlmann

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
Susanne Kistenmacher
Im Jahr 2000 kam die Diplombiologin von Hamburg nach Osnabrück. Susanne ist begeisterte Rennradfahrerin und Stadiongängerin, früher beim HSV, jetzt beim VfL Osnabrück. Die Hasepost unterstützt sie in den Bereichen Veranstaltungen, VfL und bei Themen ganz allgemein "Rund um Osnabrück".

aktuell in Osnabrück

Polizeiliche Kriminalitätsstatistik für die Stadt Osnabrück: Niedrigste Kriminalitätszahlen der letzten 30 Jahre

Die Polizei (Symbolbild) Die Zahl der Straftaten in der Stadt Osnabrück ist erneut zurückgegangen. Die Kriminalstatistik der Polizei Osnabrück erfasst...

Statistik der Polizei – deutlicher Rückgang der Verkehrsunfälle in Osnabrück

Fahrrad-Unfall an der Ecke Narupstraße/Gesmolder Straße. / Foto: Pohlmann. Die jüngste Verkehrsunfallstatistik der Polizei zeichnet ein erfreuliches Bild: 2020...




Kühnert kritisiert frühere SPD-Klimapolitik

Foto: Kevin Kühnert, über dts Berlin (dts) - SPD-Vize Kevin Kühnert kritisiert die frühere Klimapolitik seiner eigenen Partei. In...

Ethikratsvorsitzende offen für Ende der Impfpriorisierung

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Die Ethikratsvorsitzende Alena Buyx hat in der Debatte um ein mögliches Ende...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen