HASEPOST
 
HASEPOST

Gute Nachricht des Tages: Wie alkoholfreies Bier alleinerziehenden Studierenden der Hochschule Osnabrück zugute kommt

Campus-Bier Foto: Hochschule Osnabrück

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Die Hochschule Osnabrück feiert in diesen Monaten ihr 50-jähriges Bestehen. Niedersachsens größte Fachhochschule möchte diesen Anlass und die entstehende Aufmerksamkeit auch nutzen, um Studierende zu unterstützen, die außergewöhnliche Herausforderungen bewältigen müssen, um ihr Studium zu meistern. Deshalb fließt der Erlös aus dem Verkauf des eigens für das Hochschul-Jubiläum kreierten alkoholfreien Campusbiers in das Förderprogramm Madame Courage.

„Dass das Studieren in der Corona-Pandemie für sehr viele Studierende mit großen Belastungen verbunden ist, zeigen mittlerweile zahlreiche Studien“, berichtet Bettina Charlotte Belker, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Osnabrück. Eine gemeinsame Studie der Universitäten Hildesheim und Münster mit bundesweit mehr als 2.500 Befragten etwa zeigte im Herbst 2021, dass sich fast 40 Prozent von Studierenden der sogenannten ersten Generation, die also nicht aus akademischen Elternhäusern stammen, durch ihre finanzielle Situation psychisch belastet fühlen. Auch bei Studierenden mit akademischem Hintergrund ist der Anteil mit 30 Prozent beachtlich.

„Wegfallen vieler Nebenverdienstmöglichkeiten verschärft die Situation“

Madame Courage nimmt speziell die Situation von Alleinerziehenden in den Blick. „Schon vor der Pandemie standen alleinerziehende Studierende vor besonders hohen Hürden, um ihr Studium erfolgreich abzuschließen. Durch die Pandemie und das Wegfallen vieler Nebenverdienstmöglichkeiten hat sich diese Situation sogar verschärft“, sagt Belker. Dass die Hochschule nun den Erlös aus dem Verkauf des alkoholfreien Jubiläumsbieres der Initiative zugutekommen lässt, freut Belker sehr. „Jeder Euro hilft uns weiter, um Menschen dabei zu unterstützen, ihr Studium abzuschließen und einen guten Start in die Berufswelt zu finden, auch zum Wohle ihrer Familien.“

Das Förderprogramm Madame Courage Osnabrück wird vom Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Osnabrück getragen und von den Kooperationspartnerinnen, der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück, unterstützt. Die zeitlich befristete Förderung kommt alleinerziehenden Studierenden zugute, denen keine anderen finanziellen Ressourcen zur Verfügung stehen und ermöglicht ihnen so den Studienabschluss.

Hier gibts das Campus-Bier

Das Jubiläumsbier kann über den Campusbier-Shop erworben werden. Das Bier ist dort als Sechserträger, in der Geschenkverpackung oder als Kiste mit je 24 Flaschen à 0,33l erhältlich. Das alkoholfreie Campusbier mit seinen Aromen von Grapefruit, Mandarine und Maracuja ist nicht nur geschmacklich außergewöhnlich. Auch die Etiketten, die einzelne Gebäude der Hochschulstandorte zeigen, stechen heraus. Zum 50-jährigen Bestehen der Hochschule Osnabrück hat das Campusbier-Team dieses Produkt eigens entwickelt – die Sorte „Campusbier alkoholfrei“ in neuem Design verpackt.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion