HASEPOST
 
HASEPOST

Gute Nachricht des Tages: Hochschule Osnabrück erhält 371.000 Euro für Forschung

Die Hochschule Osnabrück erhält vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 371.000 Euro für die Forschung an Klimaschutzmaßnahmen auf Moorböden. Zusammen mit weiteren Partnern forscht die Hochschule an einer klimaschonenden Nassbewirtschaftung von Moorböden durch den Anbau von Rohrkolben im Emsland.

Filiz Polat, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen für die Region Osnabrück, freut sich über den Förderbescheid: „Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, klimawirksame Maßnahmen zum Schutz von Moorböden auszubauen und den Einsatz von Torf zu verringern. Die Hochschule Osnabrück ist hier an einem wichtigen Projekt beteiligt, und ich freue mich, dass dies von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir gefördert wird. In der Region werden damit wichtige neue Wege im Klimaschutz gegangen.“

Ziel des Modell- und Demonstrationsvorhabens „Nachhaltige Erzeugung und Verwertung von Rohrkolben auf Niedermoorstandorten in Niedersachsen“ (RoNNi) ist der Wandel der Bewirtschaftung von entwässerten, landwirtschaftlich genutzten Niedermoorböden hin zu einer klimaschonenden, moorbodenkonservierenden Nassbewirtschaftung durch den Anbau von Rohrkolben. In der Modellregion Emsland soll die großflächige Erzeugung von Rohrkolben und die Verwertung der Biomasse als Baustoff und als Gartenbausubstrat (Torfersatz) entwickelt, demonstriert und für die Vermarktung vorbereitet werden. Die Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück übernimmt dabei die wissenschaftliche Begleitung.

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Deshalb berichtet die HASEPOST nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion