Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Erfolgreicher Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Gute Nachricht des Tages: Erfolgreicher Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Klavier (Symbolbild)

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts und der 2G-Plus-Regel konnte der Regionalwettbewerb für die Stadt und den Landkreis Osnabrück am vergangenen Wochenende in den Räumlichkeiten der städtischen Musik- und Kunstschule in Präsenz stattfinden.

Zu den Wertungsspielen waren neben der Jury nur jeweils ein Elternteil und die jeweilige Lehrkraft zum Zuhören zugelassen. Auch die Vorspielmöglichkeiten im Vorfeld des Wettbewerbs waren eingeschränkt oder entfielen ganz. Doch trotz der erschwerten Bedingungen hatten sich erfreulich viele Kinder und Jugendliche zur Teilnahme angemeldet. Auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler der städtischen Musik- und Kunstschule schnitten erfolgreich ab.

Ergebnisse des Regionalwettbewerbes

In der Solowertung Violine erspielten sich Jiu Bu und Lena Wessels (beide aus der Klasse von Christiane Kumetat) einen ersten Preis. In der Solowertung Violoncello erhielten Natanael Räpple und Alvin Nintemann (beide aus der Klasse von Karsten Nagel) einen ersten und Daniel Topaly aus der Klasse von Carolin Nagel einen zweiten Preis. Mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten wurde Charlotte Breitschaft aus der Klasse von Martina Binnig in der Solowertung Kontrabass ausgezeichnet. Auch die Percussionklasse von Hermann Helming konnte sich freuen: Jeweils einen ersten Preis erzielten Anton Wasmuth, Enno-Ludwig Prause, Daniel Schweizer, Juliane Schneider, Philip Folz, Jan Pohlmann und Johann Janßen.

Erste Preise ersangen sich in der Solowertung Pop-Gesang Sophie Borgelt, Johanna Schulte-Hillen und Maria Koltsov aus der Klasse von Marion Gutzeit. Ebenfalls erste Preise wurden in der Duo-Wertung mit Klavier und einem Blechblasinstrument Sarah Hömme, Oskar Behrens, Tomke Jehlend, Fanny Behrens, Elsbeth Kreyenhagen und Juliane Schneider aus den Klassen von Heiko Maschmann, Markus Preckwinkel, Verena Müller und Leonardo Grani zugesprochen. Auch das Gitarrenduo Julie Okrassa und Liv Jansen aus den Klassen von Susanne Unger und Norbert Fischer reist mit einem ersten Preis weiter zum Landeswettbewerb, der vom 17. bis 20. März in Hannover stattfinden wird.

Ab in die nächste Runde

Während für die jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wettbewerb nämlich auf Regionalebene endet, geht es für die Älteren ab einer bestimmten Punktezahl eine Runde weiter bis möglicherweise zum Bundeswettbewerb. Sämtliche Ergebnisse des Regionalwettbewerbes und die genauen Punktzahlen sind zu finden unter jugend-musiziert.org.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Busfahrer „übersah“ Rotlicht und schließende Schranke in Osnabrück Eversburg

Gleich eine ganze Busladung voller Schutzengel hatten die Fahrgäste eines Linienbusses, dessen Fahrer trotz Rotlicht und herabsenkender Schranke über...

Kommentar: Der 3. Oktober oder das Ende eines 33 Jahre andauernden Friedens

"Ich bin mir sicher, auch die Russen lieben ihre Kinder", für den HASEPOST-Herausgeber ist "die Wende" von 1989 ganz...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen