Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Corona-Prämie für Bauarbeiter in Osnabrück

Gute Nachricht des Tages: Corona-Prämie für Bauarbeiter in Osnabrück

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Kein Zuckerschlecken: Auch im Winter wird auf vielen Baustellen gearbeitet – denn der Bau-Boom hält an. Dafür können sich die Beschäftigten in diesem Monat über eine steuerfreie Corona-Prämie freuen, so die IG BAU. /Foto: IG BAU (Ferdinand Paul)

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Sie haben in der gesamten Pandemie durchgearbeitet – und können sich nun über eine Extra-Überweisung freuen: Bauarbeiter in Osnabrück erhalten in diesem Monat eine Corona-Prämie von 500 Euro.

Die steuerfreie Sonderzahlung kommt mit der Januar-Abrechnung aufs Konto. Darauf weist die IG BAU Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim hin. Bezirksvorsitzender Friedrich Pfohl rät den Beschäftigten zum Lohn-Check. Anspruch hat, wer selbst in der Gewerkschaft ist und in einer Firma arbeitet, die einem Arbeitgeberverband angehört.

3.380 Beschäftigte in Osnabrück

Das Bauhauptgewerbe in Osnabrück beschäftigt aktuell rund 3.380 Menschen. Das geht aus Zahlen der Arbeitsagentur hervor. Im April gibt es in der Branche erneut ein Lohn-Plus von 2,2 Prozent, betont Pfohl. Bereits im vergangenen November waren die Einkommen im Zuge eines Tarifabschlusses gestiegen. „Der Bau boomt – getrieben von der hohen Nachfrage.

Insbesondere die Wohnungsbau-Offensive der neuen Bundesregierung und anstehende
Klima-Sanierungen werden auch in den nächsten Jahren für volle Auftragsbücher
sorgen. Fachleute sollten sich deshalb nicht unter Wert verkaufen: Entscheidend ist,
dass der Tariflohn gezahlt wird“, sagt die Gewerkschaft

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Osnabrücker Schnecken-Internet ist eine Katastrophe

"Ja, aber in Voxtrup, am Westerberg oder in Pye, da funktioniert mein Internet ja ganz gut", so oder ähnlich...

Beim Bachelor-Griesert kriselt’s: Alles aus mit Michèle?

Schon im Bachelor-Finale gabs von Niko einen Korb Michèle. Folgt nun das nächste Aus? / Foto: TVNOW So turbulent das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen