HASEPOST
 
HASEPOST

Gute Nachricht des Tages: 10 Millionen Badegäste im Osnabrücker Schinkelbad seit 1976

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Baden unterm Sternenhimmel, Entspannung im Solebecken oder sportlich unterwegs im Sportbad: Seit 1976 gibt es das Schinkelbad, das seither gleich mehrfach sein Erscheinungsbild veränderte. Jetzt passierte der zehnmillionste Badegast das Drehkreuz am Schinkelberg.

Imke Dransmann war sichtlich überrascht, als sie und ihre beiden Kinder Titus und Tilda von Stadtwerke-Bäderchef Wolfgang Hermle und Schinkelbadleiter Jens Eick persönlich im Eingangsbereich begrüßt wurde. Als zehnmillionste Besucherin seit der Eröffnung vor fast 50 Jahren gab es für die Osnabrückerin einen Blumenstrauß und ein Geschenkepaket inklusive Wertgutschein. „Über den freue ich mich ganz besonders“, so die 38-Jährige. Denn schließlich ist sie mit ihren Kindern regelmäßig im Schinkelbad. „Titus hat hier seinen Seepferdchenkurs gemacht, Tilda ist gerade dabei.“ Beide Kinder fühlen sich im Wasser pudelwohl und lieben insbesondere das Kinderbecken.

Rund 250.000 Gäste pro Jahr

Das Schinkelbad wurde 1976 als Hallengartenbad eröffnet, Anfang 2000 wurden mehrere Bereiche umfangreich saniert. Im Zuge des Osnabrücker Bäderkonzepts fokussierte sich das Bad schließlich auf die Themen Gesundheit und Wellness. Seit 2003 befindet sich ein Physiotherapiezentrum im Obergeschoss. 2011 wurde dann die Eröffnung des Cabriosols gefeiert. „Das Schinkelbad hat einfach seinen eigenen Reiz, den vor allem unsere vielen Stammgäste sehr schätzen. Aber die Mischung macht es: Im Schinkelbad fühlen sich alle wohl, egal ob junge Familie mit Kindern oder Seniorinnen und Senioren“, sagt Schinkelbad-Leiter Jens Eick. Neben dem Cabriosol mit seinem 32 Grad warmen Wasser, dem Dampfbad und der Textilsauna verfügt das Bad auch über ein Kursbecken mit Sternenhimmel. Nebenan, im Sportbereich, drehen Sportschwimmerinnen und Sportschwimmer sowie Schulkinder ihre Runden.

„Unser Schinkelbad ist bei den Gästen wegen seiner Vielfalt beliebt – trotzdem ist es ein eher familiäres Bad“, sagt Stadtwerke-Bäderchef Wolfgang Hermle. Pro Jahr besuchen nunmehr rund eine Viertelmillion Gäste das Bad am Schinkelberg.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion