Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus aller Welt.

Mehr als 1200 Patchwork-Deckchen für Frühgeborene: Diese stolze Bilanz zieht ein Handarbeitskreis, der seit 2002 kreativ ist und jedes Jahr etwa 80 dieser bunten Quilts erstellt. Für Michael Richter, Geschäftsführer des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück (CKO), und Prokurist Tino Rauland war dies nun Anlass, den fleißigen Damen ihren Dank auszusprechen.


„Wir freuen uns sehr über das enorme Engagement der kreativen Frauen“, so Richter und lobte ihren unermüdlichen Einsatz für Frühgeborene, die vor der 33. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen. Die 80 mal 80 Zentimeter großen Deckchen werden deren Eltern auf der Kinderintensivstation des CKO übergeben.

Licht in einer schwierigen Zeit

„Die Quilts sollen etwas Licht in die schwierige Zeit bringen“, sagt Marion Koller vom Kreativkreis, dem zurzeit elf nähbegeisterte Frauen angehören. In den wöchentlichen Treffen werden neben eigenen Nähprojekten auch die Frühchenquilts genäht. Das Motto der Aktion: „Viele Hände nähen für eine Handvoll Leben“.

Die Aktion wird von dem Stoffgeschäft „Quiltcabin“ aus Dortmund durch Materialspenden unterstützt.