Gleich zwei Fahndungserfolge für Polizei Osnabrück

Quelle: Bundespolizei
Symbolbild: Bundespolizei


Gleich zwei Mal konnte die Polizei diese Woche einen Fahndungserfolg vermelden. Am Donnerstagmorgen konnten zwei Fahrraddiebe mit Hilfe von Zeugenhinweisen gestellt werden. Etwas später am Tag fasste die Polizei zwei betrunkene Autodiebe. 

Gegen 06.10 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin zwei junge Männer, die am Erich-Maria-Remarque-Ring ein Damenrad aus dem Fahrradständer am Altstadt-Bahnhof nahmen und damit flüchteten. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die 19 und 20 Jahre alten Täter aus Münster und Emsdetten kurze Zeit später zusammen mit dem Diebesgut am Berliner Platz stellen. Gegen die beiden Männer wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Betrunkene stehlen Auto

Gegen 20.20 Uhr meldete der Eigentümer eines schwarzen VW Golf den Diebstahl seines Autos, welches er bei laufendem Motor kurzzeitig an einer Bushaltestelle am Kollegienwall abgestellt hatte. Das Fahrzeug konnte im Rahmen der polizeilichen Fahndung in einem nahe gelegenen Parkhaus angehalten und kontrolliert werden. Bei den Tätern handelt es sich um 42 und 35 Jahre alte Osnabrücker, die unter deutlichem Alkoholeinfluss standen und unter den Augen der Polizeistreife einen Unfall beim Einparken verursachten. Auf die beiden Männer kommt nun erheblicher Ärger zu. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Pkw-Diebstahls aufgenommen. Der Fahrer kann sich aufgrund der Trunkenheit am Steuer auf ein weiteres Strafverfahren einstellen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt