Gaspreise in Deutschland steigen deutlich an

In Deutschland ist der Preis für Erdgas erneut deutlich angestiegen, wie aus einer Untersuchung des Vergleichsportals Verivox hervorgeht. Hintergrund sind unter anderem steigende Großhandelspreise sowie der reguläre Mehrwertsteuersatz, der seit April wieder in Kraft ist.

Zunehmende Gaspreise

Das Vergleichsportal Verivox hat festgestellt, dass Verbraucher, die einen neuen Vertrag mit einem Versorger abschließen, etwa einen Cent pro Kilowattstunde mehr ausgeben müssen als noch vor einem Monat. So zahlte ein Neukundenhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden (kWh) im März 2024 bundesweit durchschnittlich noch etwa 6,5 Cent pro kWh. Aktuell liege das günstigste Angebot bei etwa 7,6 Cent pro kWh, was einem Anstieg von rund 17 Prozent entspricht.

Ursachen für die Erhöhung

Als Ursachen für die höheren Gaspreise nannten Experten ansteigende Großhandelspreise und den seit April wieder geltenden regulären Mehrwertsteuersatz. Wegen des Kriegs in der Ukraine und der daraus resultierenden steigenden Energiepreise hatte die Bundesregierung eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Erdgaslieferungen beschlossen. Diese Maßnahme war jedoch auf den Zeitraum bis zum 31. März 2024 begrenzt. Seitdem gilt wieder der volle Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent.

Trends auf dem Energiemarkt

Die Großhandelspreise für Erdgas in Europa lagen zu Beginn des Jahres noch unter 3 Cent pro kWh, schwankten dann jedoch um die Marke von 2,5 Cent pro kWh. “Thorsten Storck, Energieexperte bei Verivox, erklärte: “In den letzten Wochen war bereits ein leichter Anstieg zu beobachten und vor einer Woche ist der Spotmarktpreis wieder über 3 Cent/kWh gestiegen. Diese Preisbewegung wirkt sich direkt auf die Angebote für Neukunden aus, da die Gasversorger im Wettbewerb besonders scharf kalkulieren.”

Prognose und Empfehlungen

Die Internationale Energieagentur (IEA) hatte zu Beginn des Jahres einen durchschnittlichen Preis von 3 Cent pro kWh im Jahr 2024 für den europäischen Großhandel mit Erdgas prognostiziert. Dieser Wert konnte bislang aufgrund der milden Witterung und einer guten Versorgungslage deutlich unterschritten werden. Nun sorgen jedoch zunehmende geopolitische Spannungen für einen Auftrieb der weltweiten Rohstoffpreise. Verivox empfiehlt Gaskunden daher, jetzt einen festen Gaspreis für die kommende Heizperiode festzulegen. Wer jetzt einen günstigen Gastarif mit Preisgarantie abschließt, kann sich das aktuelle Preisniveau noch für die kommende Heizperiode sichern”, rät Storck.

Aktuelle Gaspreise

Laut Verivox beträgt der durchschnittliche Gaspreis für Haushaltskunden im örtlichen Grundversorgungstarif aktuell 14,26 Cent pro kWh. Das entspricht bei einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh jährlichen Heizkosten in Höhe von 2.852 Euro. Im günstigsten Angebot mit Preisgarantie werden 7,61 Cent pro kWh fällig, was zu jährlichen Kosten von 1.522 Euro führt.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
 
mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion