Auch in Osnabrück: Am 4. Mai wird weltweit der Star-Wars-Day gefeiert

In einer Galaxie weit entfernt feiern Fans jeden Alters am 4. Mai den jährlichen Star-Wars-Day. Im Laufe der Jahre hat sich der 4. Mai zu einem festlichen Datum entwickelt, das von Anhängern der Star-Wars-Saga als offizieller Tag für Feierlichkeiten angesehen wird. Die Wahl dieses Datums geht auf einen cleveren Wortspiel-Trick zurück: “May the Fourth” klingt wie der berühmte Ausspruch aus der Filmreihe: “May the Force be with you” (“Möge die Macht mit dir sein”). So wurde der 4. Mai zu einem festlichen Anlass für Star-Wars-Fans auf der ganzen Welt.

Auf der ganzen Welt werden Fans ermutigt, ihre Liebe zu der epischen Saga zu zeigen. In den sozialen Medien teilen Millionen von Anhängern Erinnerungen, Lieblingszitate und Fotos von ihren besten Star-Wars-Momenten. In manchen Städten finden verschiedene Veranstaltungen statt, darunter Paraden, Cosplay-Wettbewerbe und sogar spezielle Vorführungen der Filme. Lokale Kinos locken Fans mit Marathon-Vorführungen aller Star-Wars-Filme, während Geschäfte und Restaurants thematische Sonderangebote anbieten.

Star-Wars-Ausstellung in Dassow, Film-Sondervorführung in Osnabrück

Ein Highlight vieler Feierlichkeiten sind die aufwendigen Kostüme, die von Fans aller Altersgruppen präsentiert werden. Von detailgetreuen Repliken der ikonischen Charaktere bis hin zu kreativen Eigenkreationen gibt es keine Grenzen für die Fantasie und Hingabe, die sich auch in der Star-Wars-Ausstellung “Outpost One” in Dassow (Mecklenburg-Vorpommern) widerspiegelt. Dort hat der Rechtsanwalt und erklärte Star-Wars-Fan Marc Langrock auf einer Fläche von rund 1.300 Quadratmetern eine Art begehbares Filmset mit Szenen, Figuren und Raumschiffen der Saga errichtet, wo sich am 4. Mai wieder die Mitglieder der 501st Northern Garrisson mit ihren tollen Kostümen einfinden und so für tolle Fotomomente sorgen. In Osnabrück wird der Star-Wars-Day auch gefeiert: In der Hall of Fame steht der Film “Star Wars – Die dunkle Bedrohung”, der vor 25 Jahren in die Kinos kam, am Samstag und Sonntag (4./5. Mai) jeweils um 12:20, 15:10 und 18:00 Uhr auf dem Programm.

Star-Wars-Ausstellung "Outpost One" / Foto: Dominik Lapp
Der Mandalorianer in der Star-Wars-Ausstellung “Outpost One” in Dassow. / Foto: Dominik Lapp

Faszination seit 1977

Die Faszination für Star Wars hat mehrere Quellen. Ein wichtiger Aspekt ist sicherlich das epische Ausmaß der Geschichte, die eine Galaxie voller verschiedener Welten, Charaktere und Konflikte präsentiert. Die Charaktere sind vielschichtig und haben interessante Hintergrundgeschichten, die viele Fans ansprechen. Dazu kommt die Mischung aus Science-Fiction- und Fantasy-Elementen, die Star Wars so einzigartig macht. Lichtschwerter, die Macht, fremde Planeten und exotische Kreaturen faszinieren die Zuschauer und Leser gleichermaßen. Außerdem spricht die Saga viele zeitlose Themen an wie Freundschaft, Liebe, Gut gegen Böse, den Kampf für das Gute und die Suche nach Identität. Nicht zuletzt haben die visuellen Effekte, die revolutionär waren, als der erste Film 1977 herauskam, dazu beigetragen, dass Star Wars zu einem kulturellen Phänomen wurde.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
Dominik Lapp
Dominik Lapp
Dominik Lapp ist seit 2023 Redaktionsleiter der HASEPOST. Der ausgebildete Journalist und Verlagskaufmann mit Zusatzqualifikation als Medienberater, Social-Media- und Eventmanager war zuvor unter anderem als freier Reporter für die Osnabrücker Nachrichten, die Neue Osnabrücker Zeitung und das Meller Kreisblatt sowie als Redakteur beim Stadtmagazin The New Insider und als freier Autor für verschiedene Kultur-Fachmagazine tätig. Seine größte Leidenschaft gilt dem Theater, insbesondere dem Musical und der Oper, worüber er auch regelmäßig auf kulturfeder.de berichtet.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion