Aktuell 🎧E-Bus-Flotte wächst weiter: Osnabrück erhält über 1,3 Millionen Euro...

E-Bus-Flotte wächst weiter: Osnabrück erhält über 1,3 Millionen Euro für modernen ÖPNV

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Mit modernen Fahrzeugen und neuen Haltestellen fördert das Land Niedersachsen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auch in der Stadt Osnabrück weiter auf hohem Niveau. Bei geplanten Gesamtinvestitionen von knapp 9 Millionen Euro für den Ausbau vor Ort hat das Land nun angekündigt, einen Zuschuss von 1,37 Millionen Euro zu übernehmen.

„Das sind gute Nachrichten für den Osnabrücker OPNV und seine Nutzerinnen und Nutzer“, so Frank Henning, SPD-Landtagsabgeordneter aus Osnabrück. „Das Geld wird für die Beschaffung von zehn neuen Elektrobussen für die Stadtwerke und für den Neubau des Stationsumfelds am neuen Bahnhaltepunkt Osnabrück-Rosenplatz verwendet. Mit den Investitionen sorgen wir dafür, dass der Nahverkehr in Osnabrück und in Niedersachsen generell weiter an Attraktivität gewinnt. Zusammen mit der Einführung des bundesweit gültigen Deutschlandtickets treiben wir die Mobilitätswende in unserer Heimat entschlossen voran.“

Geld fließt in Anschaffung von E-Bussen und Bahnhalt Rosenplatz

Den freudigen Worten schließt sich auch Volker Bajus, Osnabrücker Grünen Landtagsabgeordneter an. Dass aus den insgesamt 79 Millionen Euro an Fördermitteln über 1,3 Millionen Euro in die Stadt Osnabrück fließen zeige, „dass das Land die Verkehrswende auch in der Fläche weiterbringen will“.

Konkret erhält die Stadt Osnabrück 920.000 Euro zur Anschaffung von zehn weiteren E-Bussen. Zudem sind 450.000 Euro für den Bau des Bahnhalts Rosenplatz vorgesehen. „Das freut uns ganz besonders. Die Umstellung auf den E-Antrieb und der Bahnhalt Rosenplatz sind zwei zentrale Projekte der Modernisierung der Mobilität in der Stadt. Prima, wenn diese Unterstützung erfahren“, so Bajus, der auch Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rat ist.

Auch der Landkreis profitiert

Neben der Stadt profitiert auch der Landkreis Osnabrück von der Fördersumme des Landes. Dort sind für Haltestellen fast 800.000 Euro vorgesehen, ebenso 46.000 € für Busbeschaffungen. „Davon profitiert die ganze Region. Das ergänzt die Anstrengungen des Landkreises und der Kommunen, den Busverkehr auszubauen und zu modernisieren“, erläutert Anne Kura, ebenfalls Landtagsabgeordnete der Grünen aus Osnabrück.

Insgesamt stellt das Ministerium für Wirtschaft und Verkehr für die Förderung des ÖPNV in Stadt und Landkreis Osnabrück somit über 2,2 Millionen Euro zur Verfügung. Niedersachsenweit werden mit der Fördersumme von rund 79 Millionen Euro über 1.000 Nahverkehrsprojekte gefördert. Parallel dazu befinden sich die Vorbereitungen für das Deutschlandticket auf der Zielgeraden. Für 49 Euro pro Monat können künftig alle Busse, Straßenbahnen und Nahverkehrszüge in ganz Deutschland genutzt werden. „Damit schaffen Bundes- und Landesregierung einen wichtigen Baustein für eine einfache, günstige und klimafreundliche Mobilität“, so Frank Henning.

Weiterer Geldsegen für den Landkreis

Neben dem Geldsegen aus dem Fördertopf des Landes kann sich der Osnabrücker Landkreis auch über weitere Zuschüsse für die Mobilität freuen: So fördert der Bund das Mobilitätskonzept MOIN+ im Landkreis Osnabrück mit 16 Millionen Euro. Im Rahmen des Modellprojekts steht die Aufrüstung des ÖPNV im Vordergrund.

Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

2023 steht das Osnabrücker MIK ganz im Zeichen des Welthandels

Nachdem sich das vergangene Jahr im Museum Industriekultur (MIK) vor allem rund um das Thema Essen drehte, steht in...

Glatteis sorgt für Chaos in Osnabrücker Kliniken – Marienhospital sagt alle planbaren OPs ab

Die Glätte in den Morgenstunden macht sich mittlerweile auch in den Osnabrücker Kliniken bemerkbar. Während die Polizei auf Anfrage...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen