HASEPOST
 
HASEPOST

Duell der formstarken Teams: VfL Osnabrück empfängt Erzgebirge Aue

Am Samstag (4. Februar, 14 Uhr) kann der VfL Osnabrück mit einem Dreier gegen Erzgebirge Aue den sechsten Sieg in Folge einfahren. Doch es ist Vorsicht geboten: Die gegen den Abstieg kämpfenden “Veilchen“ sind in diesem Jahr ebenfalls noch ungeschlagen.

Die Gäste sind unter dem neuen alten Trainer Pavel Dotchev noch unbesiegt, blieben zudem in den vergangenen beiden Partien gegen Bayreuth (4:0) und Freiburg II (0:0) ohne Gegentor. Mit nur zwei Punkten Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz sind die Auer dennoch in akuter Abstiegsgefahr. Der kniffligen Aufgabe ist man sich beim VfL allerdings bewusst. Gegenüber dem vereinseigenen TV-Sender erklärte Innenverteidiger Timo Beermann: “Sie sind wieder so wie ich sie kenne – eklig und schwer zu bespielen. Es wird ein harter Gang.”

Über 10.000 Zuschauer erwartet

Mit Blick auf die jüngsten eigenen Erfolge weiß der Routinier allerdings auch um die eigenen Stärken: “Vor fünf Spielen waren wir mit mitten im Schlamassel drin und wir haben uns daraus geboxt.” Mit 31 Punkten orientieren sich die Lila-Weißen daher immer weiter nach oben. Unterstützung für die Fortsetzung der Siegesserie wird der VfL auch an diesem Brückentag wieder von den Tribünen erhalten. Erneut sind bereits im Vorfeld des Spiels an der Bremer Brücke über 10.000 Tickets verkauft worden.

Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss absolvierte im Herbst 2019 ein Praktikum bei der HASEPOST. Im Anschluss berichtete er zunächst als freier Mitarbeiter über spannende Themen in Osnabrück. Seit 2021 arbeitet er fest im Redaktionsteam und absolviert ein Fernstudium in Medien- und Kommunikationsmanagement. Nicht nur weil er selbst mehrfach in der Woche auf dem Fußballfeld steht, berichtet er besonders gerne über den VfL Osnabrück.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion