Aktuell 🎧Drei Verletzte nach Frontalcrash in Bad Essen

Drei Verletzte nach Frontalcrash in Bad Essen

PKW stoßen auf Landstraße zusammen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Am späten Nachmittag des Mittwoch, den 06.10.2021, kollidierten zwei Autos in Bad Essen – Wehrendorf. Drei Insassen wurden verletzt. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Gegen 16:30 Uhr wurden die Retter zur Unfallstelle auf der Wehrendorfer Straße gerufen. Drei Rettungswagen, zwei Notärzte und mehrere Freiwillige Feuerwehren rückten aus. Beim Eintreffen lag ein PKW mit einer eingeschlossenen Person im Graben, in einem anderen Fahrzeug waren zwei weitere Insassen eingeschlossen.

Zuvor war ein VW Polo aus Richtung Schledehausen in Richtung Wehrendorf gefahren. Auf einem bergabwärts führenden Straßenstück, kam der Wagen in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden VW Caddy. Der PKW drehte sich dadurch um die eigene Achse und kam einige Meter weiter am linken Fahrbahnrand zum Stehen. Der Motor des Kleinwagens wurde ausgerissen und an den rechten Straßenrand geschleudert. Der VW Caddy wurde rückwärts in den Straßengraben gestoßen.

Ein Auto im Graben, Personen in beiden PKW eingeschlossen

Der Fahrer im Caddy wurde ebenso wie die Fahrerin im Polo und ihr Beifahrer eingeschlossen. Zeitgleich begann die Feuerwehr an beiden Fahrzeugen, die Insassen mit schwerem technischen Gerät zu befreien. Mit hydraulischen Scheren und Spreizern entfernten sie die Türen der Fahrzeuge.

Rettung mit schwerem technischen Gerät

Aufgrund der Verletzungsmuster wurde in beiden Fällen eine patientenschonende Rettung durchgeführt, mit dem Ziel, das Risiko weiterer Verletzungen, insbesondere der Wirbelsäule, möglichst gering zu halten. Der Fahrer des Caddy konnte dabei dennoch rasch aus dem Fahrzeug geholt werden. Am Polo dauerte die Rettung eine Weile.

Alle drei Insassen wurden schwer verletzt und nach Erstversorgung durch die Rettungswagenbesatzungen und Notärzte in Krankenhäuser transportiert. Eine Person musste in eine etwas weiter entfernte Klinik gebracht werden. Dafür wurde der Rettungshubschrauber Christoph 13 aus Bielefeld nachträglich alarmiert.

Transporte mit Rettungswagen und Hubschrauber

Neben der technischen Rettung fingen die Feuerwehrleute auch eine Menge auslaufender Betriebsstoffe auf. Die Ortsfeuerwehren Wehrendorf, Bad Essen-Eielstädt-Wittlage und Lintorf der Gemeinde Bad Essen waren mit 46 Einsatzkräften vor Ort. Vorsorglich war auch die Feuerwehr Bohmte zur Unterstützung gerufen worden, aber sie konnte die Anfahrt abbrechen.

Für die Rettungsarbeiten, die Unfallaufnahme und die Bergung musste die Landstraße über zwei Stunden voll gesperrt werden.

Heiko Westermann
Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de
 

aktuell in Osnabrück

Schwer verletzt: Transporter erfasst Radfahrerin an Kreuzung in Sutthausen

In einer Wohnsiedlung in Osnabrück-Sutthausen wurde am späten Freitagnachmittag (24.06.2022) die Fahrerin eines Rennrades von einem Kleintransporter erfasst und...

Friedensprojekt der Gedenkstätten Gestapokeller/Augustaschacht gibt ukrainischen Jugendlichen eine Stimme

Das Projekt "Meine Spur" möchte ukrainischen Jugendlichen einen Ort des Austausches geben. (von links) Birgit Dittrich (terre des hommes),...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen