HASEPOST
 
HASEPOST

Drei Tage Osnabrück „von seiner besten Seite”: Stadt richtet 2025 den 38. „Tag der Niedersachsen“ aus

Die Stadt Osnabrück wird im Sommer 2025 den 38. „Tag der Niedersachsen“ ausrichten. Das hat am Dienstag (28. November) die Niedersächsische Landesregierung in einer Kabinettssitzung beschlossen. Zeitgleich wird in Osnabrück der niedersächsische „Tag des Sports“ stattfinden – ein Novum, denn bislang wurden diese beiden Veranstaltungen stets an verschiedenen Orten durchgeführt.

„Ich freue mich sehr auf diese Großveranstaltung“, sagt Oberbürgermeisterin Katharina Pötter. „Mein Dank gilt neben Innenministerin Daniela Behrens den Vertreterinnen und Vertretern aller Osnabrücker Ratsfraktionen, die auf meinen Vorschlag einmütig den Weg für die Ausrichtung freigemacht haben.“

Planungen beginnen umgehend

„Osnabrück wird sich drei Tage lang von seiner besten Seite zeigen und viele auswärtige Gäste begrüßen können“, ist Pötter überzeugt. Neben einem überregionalen Imagegewinn werde es spürbare wirtschaftliche Effekte geben, etwa in den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Handel.

Die Ausrichtung der Veranstaltung liegt federführend in Händen der Marketing Osnabrück (mO). Die Finanzierung übernimmt die Stadt Osnabrück, die dabei vom Land Niedersachsen erheblich unterstützt wird und sich zudem darum bemühen wird, einen möglichst großen Teil der Kosten durch die Einwerbung von Sponsorengeldern zu decken.

Das genaue Datum und konkrete Programmpunkte stehen noch nicht fest. mO-Geschäftsführer Alexander Illenseer und sein Team werden nach dem Kabinettsbeschluss aber unverzüglich mit den Planungen beginnen. Illenseer verspricht: „Die Osnabrückerinnen und Osnabrücker können sich für den Sommer 2025 auf viele musikalische, kulturelle und auch sportliche Höhepunkte freuen.“

Melle richtete den Tag bereits aus

Der „Tag der Niedersachsen“ ist eine seit 1981 stattfindende Veranstaltung, bei der das Land Niedersachsen seine Kultur, Geschichte und Vielfalt feiert. Zunächst fand er einmal pro Jahr statt, seit 2015 in einem Zwei-Jahres-Turnus, wenn auch zuletzt mit coronabedingten Unterbrechungen und Terminverschiebungen.

2026 folgt Braunschweig auf Osnabrück als Ausrichterstadt. Die Friedensstadt richtet den „Tag der Niedersachsen“ zum ersten Mal aus. Sozusagen „vor der Haustür“ fand er aber bereits einmal statt – im Sommer 2006 in Melle.

Die mehrtägige Veranstaltung zeichnet sich insbesondere durch das ehrenamtliche Engagement von Vereinen, Verbänden und Einzelpersonen sowie Künstlerinnen und Künstlern aus. Jede Stadt gibt der Veranstaltung eine regionale und einzigartige Prägung.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion