Nach der Entscheidung des Pokalspiel der Sportfreunde Lotte gegen die Dortmunder Borussen an die Bremer Brücke zu verlegen, mussten die Lotter und die Osnabrücker ihren Kalender neu sortieren.

Bei der Suche nach einem geeigneten Austragungsort für das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund sind die Sportfreunde Lotte beim VfL Osnabrück fündig geworden. In Absprache der beteiligten Vereine sowie des Deutschen Fußball-Bundes und des VfL wird das Pokalspiel am Mittwoch, den 14. März um 18.30 Uhr an der Bremer Brücke nachgeholt.

VfL einen Tag früher gegen die “Störche” aus Kiel

Das Liga-Heimspiel des VfL Osnabrück gegen Holstein am Wochenende zuvor verlegt. Statt am Samstag (11.03.) um 14 Uhr empfangen die Lila-Weißen die „Störche“ bereits am Freitagabend (10.03.) zum Flutlichtspiel um 19 Uhr.

Lotte gegen Rostock wird ebenfalls vorverlegt

Das Drittligaspiel der Sportfreunde Lotte gegen Hansa Rostock war zunächst für Sonntag, 12. März, 14 Uhr, angesetzt. Durch das Nachholspiel im DFB-Pokal, hat der DFB das Heimspiel der Sportfreunde gegen Hansa Rostock für Samstag, 11. März, 14 Uhr, neu terminiert.

Anfang der kommenden Woche setzen sich die Sportfreunde Lotte und der VfL Osnabrück zusammen, um die weiteren Organisation des DFB-Pokalspiels an der Bremer Brücke voranzutreiben. Erst dann werden die Nachbarn aus Lotte als Veranstalter weitere Informationen rund um das Spiel bekanntgeben.

5 KOMMENTARE

  1. und Zeitgleich spielt Rostock in Lotte. Das bedeutet: Kiel und Rostock Fans treffen spätestens am Osnabrücker HBF aufeinander, wenn nicht schon früher. Toll DFB *Applaus*

Comments are closed.