Aktuell 🎧Brand in Seniorenheim in Bad Laer bei Osnabrück

Brand in Seniorenheim in Bad Laer bei Osnabrück

Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

-

Am frühen Donnerstagabend, den 07.10.2021, brach in Bad Laer im Landkreis Osnabrück ein Feuer in einem Patientenzimmer eines Pflegeheims aus. Mehrere Menschen mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Kurz vor 18:00 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Bad Laer, der Rettungsdienst und die Polizei durch die Auslösung der Brandmeldeanlage in den Ortsteil Remsede alarmiert. „Bereits auf der Anfahrt erhielten wir eine Rückmeldung aus der Einrichtung, die ein Feuer bestätigte.“, so Einsatzleiter und Gemeindebrandmeister Bernhard Reckwerth. Aufgrund dieser Info, wurden direkt weitere Kräfte nachalarmiert.

Die Freiwillige Feuerwehr Hilter und ein großer Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr Osnabrück machten sich ebenfalls auf den Weg. Seitens des Rettungsdienstes wurden zahlreiche Rettungswagen mit hauptberuflichen und freiwilligen Rettern aus dem Landkreis und dem benachbarten Versmold in Nordrhein-Westfalen gerufen. Auch ein Notarzt rückte an.

bestätigtes Feuer in Pflegeheim

Test49

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen Brand in der dritten Etage des Seniorenpflegeheims vor. In einem Zimmer brannte ein Bett und der Raum war stark verraucht. Ein Bewohner befand sich nicht mehr im Zimmer und Mitarbeiter hatten bereits erste Löschversuche unternommen.

5 Personen werden in Krankenhäuser gebracht

Drei Einsatztrupps der Feuerwehr gingen mit schwerem Atemschutz vor, um das Feuer mit einem Strahlrohr zu bekämpfen. Eine bettlägerige Person wurde aus einem Nacharzimmer gerettet und angrenzende Bereiche ebenfalls evakuiert. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude anschließend entraucht. Der Rettungdienst brachte fünf Personen leicht verletzt oder zur Kontrolle in Krankenhäuser, weil diese dem Rauch ausgesetzt waren.

über 70 Rettungskräfte im Einsatz

Der Rettungsdienst setzte sieben Fahrzeuge ein. Weitere Fahrzeuge standen in der Nähe in Bereitstellung. Insgesamt waren rund 30 Rettungsdienstfachkräfte vor Ort. Ein vorsorglich alarmierter Rettungshubschrauber konnte den Anflug abbrechen. Die Freiwilligen Feuerwehren waren mit über 50 Brandbekämpfern angerückt.

Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt, Brandursachenermittler werden diesen morgen untersuchen.

Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de

aktuell in Osnabrück

„Eine Welt – ein Klima – eine Zukunft“: Klimawandel kann nur gemeinsam bewältigt werden

Neues Saatgut wächst auch im Salzwasser: Aklima Begum erhält Unterstützung durch eine Partnerorganisation von Brot für die Welt. /Foto:...

Ab dem 1. Dezember wird in Osnabrück wieder in Impfzentren geimpft

Impfzentrum (Symbild, dts) Wie die HASEPOST gestern bereits exklusiv berichtete, gehen in der Stadt Osnabrück zwei Impfzentren an den Start,...




Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 6,01

Foto: Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Samstagmorgen...

Deutliche Zunahme bei Impfpassfälschungen

Foto: Impfausweis mit Moderna-Aufkleber, über dts Berlin (dts) - Die Polizeibehörden verzeichnen einen deutlichen Anstieg beim Handel mit gefälschten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen