Heiko Pohlmann

856 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS". Die Titelgrafik der HASEPOST trägt dieses ursprüngliche Motto weiter im Logo. Die Liebe zu Osnabrück treibt Heiko Pohlmann als Herausgeber und Autor an. Neben seiner Tätigkeit für die HASEPOST zeichnet der diplomierte Medienwissenschaftler auch für zwei mittelständische IT-Firmen als Geschäftsführer verantwortlich. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/20280-370.

SPD-Rebellin Simone Lange zu Gast in Osnabrück und Oesede

Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange hatte vergangenes Jahr, nach dem Wahldebakel der Sozialdemokraten mit Martin Schulz, die Parteiführung herausgefordert und sich als Alternative zur altgedienten...

Insolvenz: Germania stellt Flugbetrieb ein

Noch am Abend, bevor in Berlin der Insolvenzantrag gestellt wurde, keimte ein wenig Hoffnung auf: Eine Investorengruppe aus NRW wollte die angeschlagene Airline Germania...

Grünkohl mit Wirsing verwechselt – Osnabrücker Grüne im Empörungswahn

OK, beides hat Vitamine, ist grün(!), wächst in Bodennähe, ist als "Wintergemüse" beliebt. Vor allem zählt es botanisch zu den "Kohlgewächsen", doch Wirsing ist...

„extra3“ macht Berliner Kissen am Westerberg bundesweit bekannt

Mehr als ein Vierteljahr hatte die Verwaltung Zeit die nach eigener Erklärung "falsch gelieferten" Berliner Kissen am Westerberg wieder zu entfernen, doch zu spät....

Für einen breiteren Fahrradweg: FDP Politiker will mehr als 60 Bäume...

Es machte sich ein wenig Beklommenheit breit, als der Lokalpolitiker Oliver Hasskamp am Dienstagabend im Stadtrat einen eilig als Tischvorlage eingereichten Antrag vortrug und...

„Alles hängt an den Zinsen“ – Sparkasse Osnabrück blickt auf erfolgreiches...

Es ist eine gute Tradition, dass der Vorstand der Sparkasse Osnabrück zu Jahresbeginn zusammen mit der Lokalpresse auf das vergangene Jahr zurückblickt. Der in diesem...

Osnabrücker FDP fordert weiter ein Naherholungsgebiet auf dem alten Güterbahnhof

Statt gemeinsam zu planen, zu entwickeln und zu bauen, streiten die Eigentümer des alten Güterbahnhofs und die Stadtverwaltung sich weiterhin vor Gericht. Eine radikale...

80 Millionen für das Theater: Stadtrat vertagt Entscheidung auf März

Die Theatersanierung versprach bei dieser Ratssitzung zum ganz großen Thema zu werden. 80 Millionen Euro stehen als Baukosten im Raum, doch weder ein "Plan...

Theater-Sanierung für Osnabrücker Bürger teurer als Elbphilharmonie für Hamburger

"Elbphilharmonie", dieser Name, der gleichzeitig auch Synonym ist für öffentliche Verschwendung, explodierende Kosten und eine Kulturpolitik, die sich auf elitäre Minderheiten konzentriert, wurde schon...

Osnabrücks größter Industriebetrieb: KME steht vor Teilverkauf nach China [Update]

Noch schweigen die deutschen Wirtschaftsnachrichten, aber unter den Führungskräften des größten Osnabrücker Industriearbeitgebers, dem Kupferspezialisten KME (ehemals: Kabelmetall), geht die Nachricht in der Nacht...