Viele Menschen haben es vielleicht schon vergessen oder wissen es noch gar nicht: Der Botanische Garten am Campus Westerberg ist umsonst und draußen! Wer also mal am Sonntag nichts vor hat oder in der Mittagspause ein bisschen Zeit, kann hier seine Gedanken schweifen lassen.

Am 24. Mai hat unsere Redaktion die Chance genutzt und einen Blick in das Kakteenhaus geworfen. Derzeit ist Blütezeit bei den Kakteen aus der alten und neuen Welt. Unsere Eindrücke haben wir in einer kleinen Fotostrecke festgehalten. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, hat am Donnerstag, 31. Mai noch einmal die Chance dazu.

Wer es gerne ein bisschen exotischer hat, sollte sich gleich den Donnerstag, 7. Juni oder den 14. Juni freihalten. Hier öffnet das Bromelienhaus des Botanischen Gartens seine Türen und bietet dem Besucher eine bunte Fülle an Ananasgewächsen.

Impressionen aus dem Kakteenhaus des Botanischen Gartens.

Unter dem Motto „Bananen, Zuckerrohr und Co.“ gibt der Botanische Garten am Donnerstag, 21. Juni und 28. Juni die Möglichkeit, sich im Nutzpflanzenhaus einmal umzuschauen.

Diese drei Tage der offenen Tür in jeweils einem anderen Haus schaffen nicht nur tolle Bildaufnahmen, sondern laden auch zum Verweilen ein. Im Kakteenhaus war auch Botanikerin Monika Koch vor Ort, die den Besuchern offene Fragen gerne beantwortete. Die Türen öffnen sich immer zwischen 13 und 16 Uhr für die Schaulustigen.

Der Botanische Garten verfolgt einen ähnlichen Gedanken wie schon in der Einführung dieses Artikel beschrieben: In der Mittagspause in den botanischen Garten. Am 12. Juli von 13 bis 13:45 Uhr lädt der Botanische Garten zu einer „Mittagspause im Garten“ ein, bei der über die neusten Entwicklungen des Gartens sowie über Pflanzenbesonderheiten informiert werden wird.

My location
Routenplanung starten